morefire
MENÜ

5 wichtige Kennzahlen, mit denen Sie den Erfolg von Facebook-Beiträgen messen

Die Fananzahl Ihrer Facebook-Seite gibt schon einen kleinen Aufschluss darüber, wie erfolgreich Sie auf Facebook sind. Jedoch sollten, um den Erfolg besser messen zu können, weitere Faktoren berücksichtigt werden.

Zwar wissen wir, wie vielen Menschen unsere Seite gefällt (=Fans), allerdings werden nicht allen Fans Ihre Statusupdates angezeigt. Das liegt primär daran, dass Fans gewisse Seitenbeiträge in Ihrem Newsfeed ausblenden können. Zudem zeigt Facebook, dank eigenem Algorithmus, manche Seitenbeiträge auch gar nicht erst an. Dieser ist dafür zuständig, dass für alle Facebook Nutzer „unrelevante“ Inhalte ausgeblendet werden.

Somit ist es für jedes Unternehmen, welches Facebook Marketing betreibt, wichtig, die richtigen Kennzahlen zu kennen und diese auszuwerten.

In diesem Blog-Artikel stelle ich Ihnen 5 wichtige Kennzahlen vor, die Ihnen helfen werden, ihren Erfolg auf Facebook besser messen zu können:

1.) Die Fananzahl

Fans werden die Personen genannt, denen Ihre Facebook Seite gefällt. Soweit so gut.

Was jedoch sagen meine Fans über den Erfolg aus?
Haben Sie viele Fans, aber nur wenig Interaktion mit ihnen, wird Potential verschenkt. Dies sieht man immer öfter bei Seiten, die neue Fans lediglich durch Gewinnspiele dazu gewonnen haben. Ihnen fällt es schwer, diese Fans auch langfristig zu binden.
Ob die Fanpage nun eine große oder kleine Fanbase hat, ist nicht ausschlaggebend. Es geht viel mehr um deren Aktivität auf Ihrer Facebook Seite.

2.) Die Reichweite Ihrer Beiträge

Viele Fans bedeuten eine hohe Reichweite – oder doch nicht?
Prinzipiell stimmt es, dass mit vielen Fans eine hohe Reichweite erzielt werden kann. Allerdings zeigt Facebook nicht immer all Ihre Beiträge allen Fans.

Wieso ist das so?
Da die Menge an Beiträgen zu hoch ist, selektiert Facebook die angezeigten Seitenbeiträge nach Relevanz.

Bildschirmfoto-2016-04-06-um-09.11.35

Wie kann ich denn wissen, wie viele ich mit meinen Posts erreiche?
Indem Sie bei Ihren Facebook-Statistiken auf „Reichweite“ klicken und sich ganz unten den Wert „Gesamtreichweite“ anschauen. Diese ist aussagekräftig und gibt Aufschluss darüber, wie vielen Nutzern Ihre Inhalte tatsächlich angezeigt wurden.

Noch präziser geht es, wenn Sie sich bei „Beiträge“ die Reichweite jeder Ihrer Posts anschauen. Besonders wichtig ist dies, wenn Sie wissen möchten, welche Medien, z.B. Link, Bild, Video, gut funktionieren und zu welchen Uhrzeiten diese Beiträge die höchste Reichweite erzielen.

3.) Die Aktivität Ihrer Fans

Wer hat meine Beiträge gelesen und wer fand sie wirklich interessant?
Dies kann anhand der Interaktionen gemessen werden.
Diese finden Sie in Ihrem Facebook Account unter „Statistiken“ > „Beiträge“ >
„Alle veröffentlichten Beiträge“
. Dort können die Klicks auf die Beiträge sowie die Reaktionen, Kommentare und geteilte Inhalte abgelesen werden.

Bildschirmfoto-2016-04-05-um-11.55.00

Welche Daten fallen unter diese Interaktionen?

  • Neue Fans
  • Nutzer, die einen Ort besucht/empfohlen haben
  • Erwähnung der Seite
  • Foto Markierung
  • Beiträge geliket, kommentiert oder geteilt
  • Beantwortung einer Frage
  • Beantwortung einer Veranstaltungsanfrage

4.) Die Klicks auf die Links ihrer geteilten Beiträge

Wer ist dem Link in meinem Beitrag eigentlich gefolgt?
Wenn ein Analytics Code auf der Zielseite, auf die der Link führt, eingefügt ist, kann mithilfe von Google Analytics ermittelt werden, wie viele Menschen von Facebook auf Ihrer Zielseite gelandet sind. Damit kann geschaut werden, welche Beiträge für die Zielgruppe besonders relevant sind und welche nicht. Zudem kann anhand der Daten ausgewertet werden, ob Facebook ein geeigneter und relevanter Werbekanal für Ihr Unternehmen ist.

5.) Angaben der Zielgruppe

Um eine bessere Qualität der eigenen Facebook Website herzustellen, spielt die Zielgruppen Segmentierung eine der wichtigsten Rollen. Je differenzierter Ihre Zielgruppe bestimmt ist, desto größer ist die Möglichkeit genau die Nutzer anzusprechen, die für Ihr Unternehmen relevant sind.

Was könnte für Ihr Unternehmen in Frage kommen?
Besonders demografische Merkmale sind zur Eingrenzung der Zielgruppe wichtig z.B. Geschlecht, Alter, Standort und die Auswahl der Geräte (Desktop oder Mobil). Hier können Sie feststellen, ob Ihre Zielgruppe mit Ihren Erwartungen übereinstimmt oder ob sich diese von der Zielgruppe in anderen Werbekanälen unterscheidet. Somit können Sie Ihre nächsten Beiträge individuell auf Ihre Zielgruppe anpassen.

FAZIT:

Nicht nur die Anzahl Ihrer Fans ist für den Erfolg ihrer Facebook Fanpage entscheidend, sondern auch weitere Kennzahlen. Testen Sie es aus und nehmen Sie bei der nächsten Auswertung diese Kennzahlen zur Erfolgsmessung hinzu.

Hanna ist Director Online Marketing bei morefire. Sie beschäftigt sich seit 2010 mit Google AdWords und Facebook Marketing. Die Abwechslung und Schnelligkeit der Branche faszinieren sie. So ist garantiert, dass der Tag nie langweilig wird und immer neue Herausforderungen mit sich bringt.

0 / 5 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Disqus Comments ...