morefire
MENÜ

Google Ad Grants: Gemeinnützige Organisationen effizient unterstützen

Im Juli 2014 haben wir Euch das Google Ad Grants Programm vorgestellt: Eine Version für AdWords, die nur für gemeinnützige Organisationen zugänglich ist. Seitdem haben wir einige Google Ad Grants-Konten betreut und möchten Euch unsere Optimierungstipps nicht vorenthalten.

Wir alle wissen, dass Google viele tolle Tools anbietet, die uns das Leben – oder die Arbeit – erleichtern und das fast immer KOSTENLOS. Wir wissen auch, dass Googles Haupteinnahmequelle die bezahlte Suchmaschinenwerbung ist. Umso spannender ist das Google Ad Grants Programm, mit dem das Unternehmen Non-Profit-Organisationen unterstützt.

Ich denke mir stimmen alle SEA-Leute zu, wenn ich sage, dass viele gemeinnützige Organisationen Google AdWords entweder nicht kennen oder aber das Budget dafür nicht aufbringen können. Als uns die Anfrage erreichte, ein AdWords Konto im Rahmen des Google Grants Programms zu betreuen, war meine erste Frage: “ Google…Was?”

Vorab – mit Google Ad Grants können wir Online-Marketer nicht reich werden, dafür aber wunderbare Projekte mit unserem Wissen unterstützen.

Inhalt

  1. Was genau ist denn nun das Google Ad Grants Programm?
  2. Welche Voraussetzungen müssen zur Teilnahme erfüllt werden?
  3. Unser Ziel
  4. Konto-Optimierung
  5. Wichtige Quellen für die ersten Schritte mit Google Ad Grants

Was genau ist denn nun das Google Ad Grants Programm?

Mit seinem Google Ad Grants Programm unterstützt Google gemeinnützige Non-Profit Organisationen, indem allen Teilnehmern monatlich 10.000,00 $ in Form von kostenloser AdWords-Werbung zur Verfügung gestellt werden.

Richtig – 10.000,00 $ für einen guten Zweck!

Ein paar kleine Einschränkungen gibt es natürlich:

  • Die Anzeigen werden nur im Suchnetzwerk geschaltet.
  • Das Werbebudget ist auf Textanzeigen beschränkt.
  • Das Tagesbudget von 329,00 $ darf nicht überschritten werden.
  • Der CPC darf nicht höher sein als 2 $.
  • Es  dürfen nur keywordbezogene Kampagnen unterstützt werden.

Welche Voraussetzungen müssen zur Teilnahme erfüllt werden?

  • Die Non-Profit-Organisation muss den Wohltätigkeitsstatus belegen.
  • Sie muss allen für den Antrag erforderlichen Zertifizierungen hinsichtlich Nichtdiskriminierung sowie bezüglich Erhalt und Verwendung von Spenden zustimmen.
  • Die Organisation muss eine Webseite mit relevanten Inhalten vorweisen können.
  • Auf der Webseite dürfen keine Fremdbanner platziert werden (z.B. im Rahmen des Google AdSense Programms).
  • Die Zielseiten der Anzeigen dürfen nicht mit vielen weiteren Webseiten verknüpft sein.

In diesem Rahmen komme ich nicht drum herum, Euch zwei ganz tolle Projekte vorzustellen, die rankingCHECK gemeinnützig betreut.

Skateistan

skateistanlogo.jpg

Qualitätsfaktor-1-300x141.png

Skateistan ist eine Non-Profit-Organisation, die Skateboarden als Mittel zur Selbsthilfe einsetzt. Die Initiatoren führen die Jugend in Afghanistan, Kambodscha und demnächst auch in Südafrika durch Skateboarden an Bildung heran.

Weil Bilder mehr als Worte sagen hier ein kurzer Einblick:

Animal Equality

Animal-Equality-Germany.jpg

 

Animal Equality ist eine Tierschutzorganisation, die durch verschiedene Aktionen Bewusstsein für das Leiden der Tiere in aller Welt schafft und sich für eine Welt einsetzt, in der die Bedürfnisse aller Tiere berücksichtigt werden. Um eine Veränderung in der Gesellschaft zu erreichen und die Rechte der Tiere zu verteidigen, setzt die Organisation auf Recherchen, Aufklärung, politischen Aktivismus, Tierbefreiungen, Aktionen und Bildungsarbeit.

Unser Ziel

Als Google Ad Grantees haben wir die Möglichkeit, das zur Verfügung gestellt Budget von 10.000,00 $ auf 40.000,00 $ zu erhöhen. Die Voraussetzungen dafür sind:

  • dass mindestens eine Conversion erfasst wurde.
  • dass das monatliche Budget-Limit von 9.900 $ mindestens in zwei der letzten sechs Monate erreicht worden ist.
  • dass die CTR der letzten 6 Monate höher oder gleich 1% ist.
  • dass ein Mitglied der Organisation das Konto mindestens alle zwei Wochen verwaltet.
  • die Teilnahme an der jährlichen Umfrage und Weitergabe der Daten zur Wirkung/Conversions.
  • die Erfüllung der Programmrichtlinien.

Ergebnis

Wir haben alle Voraussetzungen erfüllt und konnten für das Konto von Animal Equality die Budget-Summe von 40.000 $ freischalten lassen. Wichtig: Solltet Ihr ein Google Ad Grants Konto betreuen und alle Voraussetzungen erfüllen, müsst Ihr diese Entwicklung gezielt an Google kommunizieren. Die Freischaltung des erhöhten Budgets passiert nicht immer automatisch.

Konto-Optimierung

Anders als im klassischen AdWords-Konto greifen im Google Ad Grants Konto nicht alle uns bekannten Optimierungsmaßnahmen. Die durchschnittlichen Positionen der Textanzeigen sind zu Beginn nicht besonders gut. (im Durchschnitt zwischen 4 – 7) Als Experten würden wir zunächst das Gebot höher setzen, um möglichst höhere Position zu gewährleisten. Dies ist aufgrund des fixen maximalen CPC-Gebots leider nicht möglich. Was nun?

Unbedingt den Qualitätsfaktor optimieren!

Qualitätsfaktor

 

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Optimierung des Qualitätsfaktors das A und O ist. Das heißt:

a.) Keywords mit schlechtem Qualitätsfaktor pausieren
Schaut Euch die eingebuchten Keywords gezielt nochmal an und sortiert diese nach dem von Google vergebenem Qualitätsfaktor. (Solltet Ihr die Spalte “Qual.-Faktor” nicht sehen, könnt Ihr diese unter “Spalten anpassen” hinzufügen.) Niedrige Qualitätsfaktoren signalisieren Euch unter anderem voraussichtlich schlechte Klickraten. Demzufolge solltet Ihr die eingebuchten Keywords nochmal unter die Lupe nehmen. Sind diese wirklich relevant? Ihr werdet feststellen, dass Keywords mit schlechtem Qualitätsfaktor auch niedrige Anzeigenposition haben.

b.) relevante Anzeigentexte erstellen
Passen Eure Anzeigentexte zu den eingebuchten Keywords? Geben diese den Inhalt der Zielseite wieder? Ich empfehle vorab eine Strategie zu entwickeln. Je nachdem um welche gemeinnützige Organisation es sich handelt, Probleme und Lösungswege in den Anzeigentexten verankern. Das Verlangen wecken, zu helfen.( Ich weiß, dass das bei der geringen  Zeichenanzahl sehr schwierig ist 😉 )

c.) Zielseite
Ein Bewertungskriterium des Qualitätsfaktors ist die Nutzererfahrung mit der Zielseite. Ist die Zielseite Eurer Anzeigen durchschnittlich/ unterdurchschnittlich, dann solltet Ihr diese optimieren oder eine neue Zielseite testen. Wichtig: Der User sollte schnell erkennen, welche Handlung er auf der Seite ausführen sollte. Des Weiteren ganz nach dem Motto: „so userfreundlich wie möglich“ gestalten. Solltet Ihr keine passende Zielseite haben, dann empfehle ich (je nach Möglichkeit) eine eigens für AdWords konzipierte Landingpage zu erstellen.

DSA (Dynamic Search Ads) nicht vergessen

Bei einer DSA-Kampagne werden aktiv keine Keywords eingebucht. Google entscheidet anhand des Inhalts Deiner Webseite, zu welchen Suchbegriffen Deine Anzeigen ausgespielt werden. Das Erstellen einer DSA-Kampagne ist nicht schwer. Unbedingt ausprobieren!

Wichtige Quellen für die ersten Schritte mit Google Ad Grants

PS: Heute noch keine gute Tat vollbracht? Wie wäre es mit einer kleinen Spende für gute Zwecke?

Geschrieben von

Julia Leinweber arbeitet als Senior Consultant Paid Media für morefire.

4 / 5 (9 votes)

3 Kommentare

andre schrieb am 17. Juli, 2014 @ 10:44

Das ist ein wirklich tolles Programm! 10.000 Dollar und ein Max. CPC von 2$. Das ist extrem großzügig! Wir arbeiten selbst mit so einer Organisitation zusammen. Ich werde es denen gleich mal vorschlagen und hoffe das wir damit auch unseren Beitrag für ein bisschen mehr Frieden & Freude in der Welt beisteuern können!

Vielen vielen Dank für diesen Post!

SEArator schrieb am 11. Juni, 2015 @ 11:31

Ad Grants ist auf jeden Fall eine gute Sache. Da muss man Google mal wieder loben 😉

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.