morefire
MENÜ

MeasureCamp London Recap

Zum 11. Mal und bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr fand das MeasureCamp London statt. Am 23. September trafen sich Webanalysten hauptsächlich aus England, aber auch aus anderen Nationen im Londoner Stadtteil Pimlico zur nächsten „unconference“. Das Konzept der unconference hat sich in den letzten Jahren stets bewährt: Es gibt vorher kein festgelegtes Programm, sondern die Teilnehmer gestalten dieses selber und können selber Sessions halten.
Wie es beim MeasureCamp London im Frühjahr war, erfahrt Ihr hier von Marc.

Am frühen Morgen ging es in entspannter Atmosphäre direkt los. Das erste Networking wurde von einem reichhaltigen Frühstücksbuffet begleitet. Ein paar bekannte Gesichter aus Köln und sogar vom letzten MeasureCamp Paris waren auch dort . 🙂
Nach der Einführungsveranstaltung und Begrüßung begann dann der Ansturm auf das Session Board, entweder, um sich selber einen guten Platz zu sichern oder um das Session-Angebot zu betrachten.

Bei bis zu neun gleichzeitig stattfindenden Sessions war die Auswahl oftmals ganz schön schwer. Und mit acht Sessions war der Tag schnell vollgepackt. Ein großes und sehr aktuelles Thema, welches in vielen Sessions aufgegriffen wurde, war GDPR, die General Data Protection Regulation welche im Frühjahr 2018 in Kraft treten wird.

Session Board

Hier ein kleiner Auszug der Sessions, die ich besucht habe:

Peter O’Neill – GA Setup Template

Der Gründervater des MeasureCamps war natürlich auch vor Ort und zeigte, wie man das Google Analytics Setup einfach und übersichtlich dokumentiert, sodass sowohl der Kunde einen guten Überblick hat, aber auch die eigenen Kollegen, welche vielleicht neu ins Team gekommen sind und die so schnell in die Thematik einsteigen können.

Alexandros Papageorgiou – Data Science with GA

Wie man mit Google Analytics einfach Data Science betreiben kann, zeigte Alexandros in sechs ganz einfachen Schritten:
1) Datenzugang
2) Auswahl der Variablen
3) Data Sampling
4) Daten-Transformation auf eine Ebene (z.B. Session- oder User-basiert)
5) Daten-Archivierung
6) Aufbereitung, Modellierung und Kommunikation der Daten

Alexandros

Rick Dronkers – How AI will safe our industry and steal our jobs

Eine sehr interessante Ansicht über das aktuelle Thema AI zeigte Rick von unserer niederländischen Partneragentur Maxlead auf. Das Thema formulierte er dann um zu „Why I think AI will safe our industry and change our jobs“. Er gab einen Ausblick darüber, was Google in Richtung AI bereits alles macht, z.B. Analytics Intelligence und was der Konzern für die nächsten Monate noch geplant hat sowie seine Gedanken zu dieser Entwicklung und deren Hintergründe.

Nach einem sehr interessanten Vormittag folgte dann die wohlverdiente Mittagspause. Das Essen war zwar nicht japanisch, wurde aber trotzdem in einer schicken Bentobox serviert. Sehr lecker!

Lunch

Simo Ahava – 5 years – What have we learned so far

Auf den Google Tag-Manager-Guru haben wahrscheinlich viele gewartet. Simo gab einen Rückblick auf die bisherige Tag-Manager-Entwicklung. Er zeigte kurz die Möglichkeiten des Tag Managers auf und warum das Tool sowohl für Marketing und Development als auch für das Unternehmen von großer Wichtigkeit ist. Seiner Meinung nach werden in den kommenden fünf Jahren die Schlagworte Intelligence, Kollaborationen, Unternehmen, Allround-Lösungen und Google Integrationen eine tragende Rolle spielen.

Phil Pearce – JSONLD

Die Wichtigkeit von JSONLD und den Erfolg für eine Website erläuterte Phil Pearce sehr anschaulich und unterhaltsam mit Transformers-Beispielen und ließ Google und Facebook gegeneinander antreten. Er zeigte auch, wie man das Ganze in der Search Console überwacht.

Phil Pearce

Craig Sullivan – The data of love

Eine sehr emotionale Session gab es bei Craig. Er erzählte von dem Tod seiner Frau und wie er damit umging. Sehr traurig, aber auch sehr witzig dargestellt beschrieb er, wie er hunderte von Flaschenpost-Sendungen verschickte, in denen er seine Situation niedergeschrieben hatte. Die Resonanz: sowohl von Umweltschützern als auch der Polizei gesucht und hunderte von Nachrichten von fremden Frauen, die ihn gerne treffen wollten.

Julie Hoang – I didn’t know you could do that

Diese Session war eine meiner liebsten Sessions. Julie zeigte ein paar nützliche Tricks und GA-Kniffe, die man auf den ersten Blick vielleicht noch nicht auf dem Schirm hat. So zum Beispiel, wie man Segmentierung ganz gezielt einsetzen kann oder den Query Explorer, mit dem man sich benutzerdefinierte Segmente in Google Sheets ansehen kann.

Angela Wilkinson – Black Hat SEO vs. Analytics

In der letzten Session des Tages regte Angela zu einer sehr interessanten und eher ungewöhnlichen Diskussion an. Seit zwei Jahren versucht sie nun schon eigene Websites mithilfe von Black-Hat-SEO-Taktiken, bzw. welchen aus der Grauzone, zu zerstören, um zu schauen wie weit man gehen kann. Im Gegenteil ranken ihre Seiten jedoch immer besser und besser. Ein möglicher Vorschlag war zum Beispiel eine Domain zu wählen, die einem sehr großen und bekannten Unternehmen sehr ähnlich ist.

In der Abschlussveranstaltung kamen alle nochmal zusammen, um den Tag Revue passieren zu lassen. Auch gab es einen Ausblick auf kommende MeasureCamp Veranstaltungen dieses Jahr und Initiator Peter O’Neil wurde zur nächsten MeasureCamp Legend gekürt.

Nach einem langen und lehrreichen Tag ging es dann zur Aftershowparty ins Londoner Lightbox (ein Club mit tausenden von bunt blickenden Lämpchen an Wänden und Decke), um den Abend mit ein paar Snacks, Drinks und guter Musik entspannt ausklingen zu lassen.

Was ich auch immer sehr toll finde: Jedes Mal wird für eine wohltätige und gemeinnützige Organisation gespendet. Dieses Jahr war es das Dorothy House, eine Hospizeinrichtung in England.

Fazit

Auch dieses MeasureCamp war mal wieder ein voller Erfolg. Bei der riesigen Auswahl an verschiedenen Sessions war für Anfänger und Fortgeschrittene, für Analysten aber auch Programmier- und Implementierbegeisterte etwas dabei. Die Organisation war einwandfrei und die Veranstalter alle super nett und zuvorkommend. Ich habe sehr viel frischen Input mitnehmen können und tolle neue Leute kennengelernt. Ich freue mich schon auf das nächste MeasureCamp!

Geschrieben von

Veronique ist Consultant Paid Media bei morefire. Am liebsten kuschelt sie aber mit Bürohund Manson. Für spontane Reisetrips, Kinobesuche und gutes Essen ist sie immer zu haben.

0 / 5 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...