Multiple Meta Descriptions – Snippets auf mehrere Keywords optimieren

Normalerweise verwendet Google für das Snippet die Angaben, die Webseiten Betreiber selbst in den Meta Tags definieren. Wir konnten allerdings schon seit einiger Zeit beobachten, dass Google diese Angaben gelegentlich ignoriert und durch eigene ersetzt, falls es zu der jeweiligen Suchanfrage sinnvoller erscheint. In diesem Fall „bedient“ sich Google an Textzeilen auf der jeweiligen Seite und verpackt sie anschließend zu dem Suchergebnis.

Dieses Problem tritt z.B. häufig auf, wenn die Meta Description einer Startseite für den eigenen Brand optimiert wurde, rankende Keywords aber darin nicht enthalten sind. Sucht man z.B. nach dem Brandnamen „enamora“, so spuckt Google die angegebene Meta Description aus:

Enamora Startseiten Snippet

Die gleiche URL taucht auch in den Suchergebnissen unter dem Begriff „Damenunterwäsche“ auf, allerdings ohne die optimierte Description. Hier wurde das Snippet aus dem Startseitentext entnommen:

Enamora Snippet für das Keyword Damenunterwäsche

Natürlich ist das Ganze eher suboptimal, da Google lediglich nur eine Meta Description heranzieht und weitere angelegte komplett ignorieren würde. Gestern bin ich allerdings in diesem Zusammenhang auf ein sehr interessantes Experiment auf www.sharkseo.com gestoßen. In dem Artikel Multiple Meta Descriptions beschreibt Dave, wie man diesem Dilemma entgegenwirken kann.


Du willst mehr zum Thema SEO erfahren? Dann findest du hier unsere SEO-Tipps!


 

Im Prinzip funktioniert es recht einfach. Er schrieb zwei Description-Texte, jeweils optimiert auf die Keywords “freelance SEO consultant” und “Shark SEO blog“ und packte diese anschließend in eine Meta Description. Das Ergebnis sah folgendermaßen aus:

Keyword “freelance SEO consultant”:

Sharkseo Snippet zum Keyword Freelance SEO Consultant

Keyword “Shark SEO blog“:

Snippet zum Keyword Shark SEO BLog

So wie es aussieht, zieht sich Google das für die Suchanfrage passende Snippet selbst heraus und zeigt dieses dann korrekt in den Serps an.

Ben Garboniak

Ben Garboniak ist Senior Consultant UX & Design und seit 2010 bei morefire an Bord. Nach einigen Jahren als SEO beratend tätig, beschäftigt er sich heute überwiegend mit Themen aus den Bereichen User Experience, Conversion-Rate-Optimierung und Webite Testing.

5 / 5 (1 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.