morefire
MENÜ

Recap: Let’s talk Programmatic 2017

Am vergangenen Dienstag war ich auf der Let’s talk Programmatic des BVDW in unserer Hometown Köln. Das Thema lautete: „Data intelligence, the missing piece?“ Stattgefunden hat das Ganze in einer hübschen Location mit Terrasse direkt am Rhein – der ideale Ort für lockeres Networking bei kühlen Drinks.

Programm und Learnings

Nachdem Eric Hall, stv. Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising, die Veranstaltung eröffnet hat wurden die diesjährigen Sponsoren vorgestellt.

Lets Talk Programmatic Bar

Den thematischen Einstieg übernahm Boris Prondzinski von der Otto Group Media.

Neben dem Benefit, den ein großer Datenpool mit sich bringt, wusste er auch von den politischen und datenschutzrechtlichen Herausforderungen des Hostings zu berichten.

Wie Otto die gesammelten Daten fürs Retargeting nutzt demonstrierte Boris an einem kurzen Fallbeispiel der Marke „Lascana“.

Anschließend folgte der Hauptteil der Veranstaltung – das Expertenpanel mit Daniel Prümers (ProSiebenSat.1 Media SE), Boris Prondzinski (Otto Group Media), Mark Elsner (Echte Liebe – Agentur für digitale Kommunikation) und Lars Backes (Cheil Germany).

Etwa 1,5 Stunden wurde über die Bedeutung von Daten diskutiert, was gute Daten auszeichnet und wie sie genutzt werden können.

Über eines waren sich alle einig: Beim Programmatic Advertising sollte es nicht nur um den reinen Abverkauf gehen. Vielmehr sollte Wert auf eine gute Datenqualität, hohe Reichweiten und vor allem die zielgerichtete Ansprache eines relevanten Publikums gelegt werden.

An dieser Stelle warf Mark Elsner eine sehr interessante Frage in den Raum:

Sollte es bei der Ausrichtung von Werbung nicht eher um persönliche Interessen als um demografische Merkmale gehen? Immerhin ist es sehr gut möglich, dass Nutzer zwar dieselbe Webseite besuchen, jedoch völlig unterschiedliche persönliche Interessen haben. Werbetreibende sollten bei der Definition ihrer Zielgruppe künftig weniger in Sinusmilieus denken und mehr in Richtung Personal Interest gehen.

Terrasse Networking

Bevor es zu Networking, Drinks und leckerem Fingerfood überging, hatten die Zuhörer noch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Fazit

Das „Let’s talk Programmatic – Data intelligence, the missing piece?“ war eine gut besuchte und insgesamt gelungene Veranstaltung. Das Expertenpanel hat sich meiner Meinung nach etwas in die Länge gezogen. Für das nächste Event würde ich mich über mehr Insights aus der Praxis freuen.

Katrin Wolf

Geschrieben von

Katrin hat Medienwirtschaft in Köln studiert und ist Consultant Display Advertising bei morefire. Ihr Herz schlägt für Reisen – ob kalt oder warm, Berge oder Strand – Hauptsache es gibt viele aufregende Dinge zu erleben, an die man sich den Rest seines Lebens erinnert.

0 / 5 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Disqus Comments ...