morefire
MENÜ

Abrechner-Recap der Online Marketing Rockstars Konferenz ohne Name Dropping

Auf den Online Marketing Rockstars, Freitag 08:24 Uhr in der Konferenz-Halle. Countdown mit Patenschaft – Robert De Niro und DJ Placebo stimmen die Konferenzteilnehmer groovy ein. Irgendwie Old School, aber irgendwie auch nicht. So `ner Mitdreißigerin wie mir hat es dann doch schon gefallen.

Man kann bei Konferenz-Recaps immer fein schreiben: „Dann kam der, dann kam jener und ein Rockstar ist er eh.“ Aber nicht mit mir. Denn die Findings stecken nicht in den einzelnen Speakern, sondern im Tenor des Gesagten – und der Tenor war Aikido! Deshalb gibt es nun Findings Dropping anstatt Name Dropping (ja ja, der Gary und der Casey waren natürlich da) – und ab dafür.

Und der Philipp hat es übrigens moderiert.

CountdownModerator

#OMR17 macht Aikido fett

A – Aufarbeitung

Ja, die #OMR17 kam recht gesellschaftssoziologisch daher. Und das zu Recht, wie ich finde. Zu oft wird in verzweifelter Panik einem neuen Trend, einer neuen Werbemöglichkeit oder einer neuen Plattform sofort ohne nachhaltiges Köpfchen erlegen. Haben wir Marketers wirklich genug innegehalten und die letzten Jahre mal so richtig sacken lassen oder wurde doch nur kurzfristig Geld eingesackt? Haben wir unser Produkt verstanden oder blieb zu Hauf am Ende doch nur geschmolzenes Eis, wie wir bei „Boz“ gelernt haben.

Andrew „Boz“ BosworthBei der OMR Konferenz wurde über die Vergangenheit, die Veränderung und die Zukunft gesprochen. Ob als Haupthandlungsstrang oder zwischen den Zeilen – es war Thema, ständig, stets und allgegenwärtig. Ohne diese Aufarbeitung wird eine (leider immer noch nötige) Anpassung an das „Neuland Internet“ und dessen gesellschaftliche Veränderungen und Herausforderungen – gerade für Digitalos – eher semi-erfolgreich. Deshalb frage ich: Werden unsere Kinder in den Geschichtsbüchern genauso vom „Postmobilismus“ lesen wie wir heutzutage vom Postfordismus? Wir haben es in der Hand, also lasst uns reden!

I – Interesse

Interesse am Geld – bei vielen im Online Marketing gar kein Problem. Aber Interesse an den eigenen Kunden, der Community, den Fans oder Followern? Oft Fehlanzeige. Nur wer langfristig Interesse hat und zuhört, wird nachhaltig Erfolg haben. Aber f..k, das macht ja Arbeit *schockierterGuckSmiley*. Ganz genau! Interesse ist Arbeit, selbst vorgegaukeltes Interesse ist Arbeit *immernochdoof*. Und die scheint so mancher in der Branche offenkundig zu scheuen. Ein Manko, welches auf der OMR klar unter- wie oberschwellig angekreidet wurde (ja, das Wort oberschwellig habe ich mir gerade ausgedacht, war aber nötig).

K – Kreativität

Was damals funktioniert hat, wird doch wohl noch heute funktionieren. PP – persönliches Pech, denn leider gar nicht. Der Computer und der Kunde sagen nein. Nur wer Kreativität und Mut aufbringt, wird ein gutes digitales Produkt auf die Welt bringen. Ob Junge oder Mädchen ist dabei egal – Hauptsache das Produkt ist gesund! Bitte seid kreativ und stagniert nicht, postulierte daher so mancher Rockstar-Speaker.

I – In Angriff nehmen

Man muss einfach anfangen und tun! Do do do war die Devise und wer nach den Vorträgen von Gary und Casey noch nicht motiviert war, dem hilft vielleicht ein leises Mitsummen von De Do Do Do, De Da Da Da von Police. Denn ohne Do und Schweiß, ohne Mut und ohne Kreativität kein gutes Produkt. Und vorm Versagen nicht verzagen, sondern lernen! Jedes Do ist besser als kein Do. Und vielleicht winken einem am Ende dann auch die New York Jets – Gary, du schaffst das! Aber Achtung, der Weg ist das Ziel.

Gary Vaynerchuk

D – Daten

Ach Mensch, jetzt hab‘ ich das alles schon gemacht und jetzt soll ich noch meine Daten im Blick haben? Echt fies *säuerlicherGuckSmiley*! Aber ohne Daten und ohne Analyse bleibt jedes Do eine Blackbox. Hier gab es mess-fanatische Speaker und ein paar Gemäßigte. Aber dennoch, da war man sich am Ende einig: Ohne Daten-Moos nix los!

Daten haben und aus diesen die richtigen Schlüsse zu ziehen, hat nicht nur zur Folge, dass Trump Präsident wurde, sondern auch, dass Online Marketing erfolgreich wird. Bämm. Make Online Marketing Great Again!

O – OMG aka Oh My Rockstar

Oh weh, wenn schon die Speaker Rockstars sind, was soll das denn noch toppen? Easypeasy, die Fanta 4 als Zwischen-Act und die Beginner und Co. als Haupt-Acts am Abend.

Absolute Beginner, Konzert abends

Währenddessen durfte sich der schnöde Besucher wie ein angehauchter Rockstar fühlen oder zumindest wie im Backstage-Bereich von ‚Deutschland sucht den Super-Marketer‘. Denn es standen Kühlschränke zur Selbstverpflegung parat. Wem jedoch nicht nach dem ‚selbst‘ war, der musste nur warten bis nette (und nicht der kleine Bruder von Sch…ße, denn die Mitarbeiter waren echt fabulös nett, echt jetzt) Menschen mit Tabletts Wraps, Burger oder Sushi reichten. Die Orga war ein Rockstar, die Mitarbeiter waren Rockstars und die Rockstars sind halt Rockstars – rock on!

Theatralische Abschlussworte zu den #OMR17

Danke #OMR17, denn Du hast dem ganzheitlichen Ansatz von Aikido alle Ehre gemacht.

Und so schließe ich mit den Worten von Ueshiba Morihei: „Das Geheimnis von Aikido liegt nicht darin, wie Du Deine Füße bewegst, sondern wie Du Deinen Geist bewegst.“

Ich freue mich auf die Zukunft des Marketings und verbleibe in großer Hoffnung!

Eure Isis

PS: Hier schaue ich hoffnungsvoll:

hoffnungsvoller Blick

Isis Neuerbourg

Isis hat Volkswirtschaftslehre, sozialwissenschaftliche Richtung (Diplom), an der Universität zu Köln studiert und ist Account Director bei morefire. Datenanalyse, Social Media und SEO gehen bei ihr Hand in Hand. Privat mag sie es gemütlich, wenn sie nicht gerade wieder ihre Reisekoffer packt.

3.86 / 5 (7 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Ein Kommentar

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...