morefire
MENÜ

Rich Snippets

Die Google Snippets als Auszug des eigenen Website-Content für das Suchergebnis auf der Google Suche sind bereits bekannt. Sie beinhalten eine Überschrift, einen zweizeiligen Text und die Ziel-URL. Hauptsächlich hängt von dem Snippet die Klickrate in der organischen Suche ab. Ist der Snippet-Text für den User ansprechend gestaltet und mit Sitelinks ausgestattet, so erhöht sich die Klickrate und dementsprechend der Traffic auf der eigenen Seite. Google bietet nun Rich Snippets für den Website-Betreiber an.

Die Rich Snippets ermöglichen dem User auf der Suchmaschine einen Überblick an Informationen über Ihre Website. Zurzeit unterstützt Google die Kundenbewertungen in den Rich Snippets, womit diese vor allem im e-Commerce Bereich interessant sind. Der Bewertungstext des Kunden, die Anzahl an positiven sowie negativen Bewertungen und die Preiskategorie können als organischer Suchergebnis-Text geschaltet werden.

Übliches Snippet:

 

Rich Snippet:

 

Damit unterscheidet sich der Rich-Snippet-Text sehr von dem üblichen Snippet. Der Vorzug des neuen Suchergebnistextes besteht in der Zunahme der Klickrate auf Ihren Shop oder Ihr Produkt. Die Klickrate steigt jedoch nur, wenn die positiven Kundenbewertungen überwiegen und der User in Ihren Produkten gegenüber Ihren Wettbewerbern (im SEO-Bereich) einen Mehrwert sieht. Für Google ist der Vorteil der Rich Snippets eindeutig: Die Usability der Suchmaschine steigt, indem der User relevantere Informationen als Suchergebnis erlangt. Dennoch sollten Sie das Angebot als Shop-Betreiber nutzen und keine Scheu vor den Kundenbewertungen haben. Im Snippet werden mehrere Beurteilungen in einem angezeigt und nicht nur eine einzige. Der Zufall, dass zwei negative Bewertungen angezeigt werden, ist sehr gering bei einem beliebten Produkt und negative Bewertungen zeugen nur von einer objektiven, unverfälschten Kundenbewertung. Ich empfehle Ihnen als Shop-Betreiber, das neue Snippet bei einem Ihrer Produktseiten anzuwenden und die Zugriffe mittels eines Webanalyse-Tools mit den vorherigen zu vergleichen.

Das übliche Snippet wird in dem Google Webmaster-Tool und durch den Meta-Title und der Meta-Description festgelegt.  Um das neue Snippet anzuzeigen benötigen Sie Auszeichnungselemente als Microformat oder RDFa. Durch die Einbindung dieser Formate nutzt nicht nur Google die Informationen in den Suchergebnissen sondern auch alle weiteren Tools, welche dieses Format unterstützen.
Zum Testen der eigenen oder fremden neuen Snippets stellt Google das „Rich Snippets Testing Tool“ bereit. Durch die Eingabe der entsprechenden URL zeigt das Tool die Vorschau des Suchergebnisses.

Geschrieben von

Sascha Schau war bis 2016 Head of Web Analytics. Er begeistert sich für Brasilien und sieht den nächsten Abenteuern entgegen.

0 / 5 (0 votes)

5 Kommentare

Martin Assmann schrieb am 9. Dezember, 2009 @ 0:30

Wieder ein weiteres Beispiel für die zunehmende Komplexität im Suchmaschinen-Business.

Christoph schrieb am 26. September, 2010 @ 14:57

Ziemlich interessant, aber welche Internetseiten in Deutschland wenden das schon an?
Habe nämlich noch keine gesehen

Sascha Schau schrieb am 27. September, 2010 @ 11:34

Ich habe dafür leider auch noch keine Live-Beispiele aus Deutschland parat.

Christoph schrieb am 27. September, 2010 @ 20:22

Welche Internetseite ist das beste Beispiel, um das Ergebnis dieser neuen Technik zu bestaunen?

Das ganze interessiert mich nämlich sehr und ich denke, dass das in Zukunft häufiger eingesetzt wird

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.