morefire
MENÜ

YouTube SEO: Die grundlegenden Optimierungspunkte

Mit mehr als einer Milliarden Nutzer ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. YouTube TVEntsprechend groß ist das Potential über diesen Kanal die Bekanntheit der eigenen Marke zu steigern und neue Kunden zu generieren oder auch Bestandskunden hilfreiche Informationen bereit zu stellen. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, in den YouTube Suchergebnissen auf den vorderen Plätzen angezeigt zu werden, gibt es ein paar Stellschrauben, an denen wir drehen können. Neben den Videos muss auch der Kanal ansprechend gestaltet und dahingehend optimiert werden, dass die Nutzer die gesuchten Inhalte möglichst einfach finden. Die wichtigsten Optimierungspunkte stelle ich Euch im heutigen Artikel vor.

Optimierung des Kanals

1. Kanal-Trailer einrichten

Um den Kanalbesuchern einen schnellen Überblick zu vermitteln, welche Videos sie auf dem Kanal finden, ist es empfehlenswert einen Kanal-Trailer einzurichten. Der Trailer wird abgespielt, sobald jemand die Übersichtsseite besucht. Eine Anleitung, wie sich in wenigen Schritten solch ein Trailer einrichten lässt findet Ihr auf der YouTube Support-Seite. Der Inhalt des Trailers sollte in dem zugehörigen Teaser-Text kurz schriftlich zusammengefasst werden. Ein schönes Beispiel für einen ansprechenden Trailer findet Ihr auf der YouTube Seite der Screen Junkies.

Teaser Video Screenjunkies

 

2. Kanalbild und Kanalsymbol integrieren

Ein ansprechendes Kanalbild und Kanalsymbol sind unverzichtbar, um den Wiedererkennungswert des Kanals zu verbessern. Bei der Auswahl des Kanalbildes ist es wichtig die Unterschiede in der Darstellung auf den verschiedenen Geräten zu beachten. Das Unternehmenslogo und die Marke sollten auf jedem Endgerät im sichtbaren Bereich bleiben. Genaue Richtlinien für das Kanalbild und ein hilfreiches Template für die Erstellung findet Ihr ebenfalls im YouTube Support-Bereich support.google.com/youtube/kanalbild.

Channel Art Template

 

Für das Branding des Kanals ist ein ansprechendes Kanalsymbol mindestens genauso wichtig wie das Kanalbild. Das Kanalsymbol wird auf der Übersichtsseite, auf dem Kanalbild, angezeigt und bei Videos über YouTube aufgerufen werden. Bei der Wahl des Kanalbildes ist es ebenfalls wichtig zu beachten, dass die Darstellung abhängig vom genutzten Endgerät variiert. So wird das Bild auf mobilen Endgeräten rund dargestellt während es auf dem Desktop quadratisch gezeigt wird. Die von YouTube vorgegebenen Richtlinien für das Kanalsymbol findet Ihr hier.

3. Kanalinfo

Für den Kanal-Infotext können bis zu 1.000 Zeichen verwendet werden. An dieser Stelle empfiehlt es sich das Unternehmen vorzustellen oder, ähnlich wie bei dem Beschreibungstext für den Trailer, zu erläutern wofür der Kanal steht und welche Inhalte angeboten werden. Zusätzlich zu diesen allgemeinen Informationen sollten Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Links zu sozialen Medien hinterlegt werden, um den Nutzern die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich zu gestalten.

4. Benutzerdefinierte URL für Kanal festlegen

Nachdem entweder die ersten 100 Abonnenten gewonnen oder nach Kanalerstellung 30 Tage vergangen sind, bietet YouTube die Möglichkeit eine benutzerdefinierte URL für den Kanal festzulegen. Solch eine URL bleibt den Besuchern eher in Erinnerung als die kryptische. Der Link, um die URL anzufordern findet sich nach Anmeldung in den erweiterten Einstellungen. Hier der direkte Link zu den Einstellungen.

Benutzerdefinierte URL Einstellungen

 

Nach Klick auf den Link präsentiert YouTube eine Vorschau der verfügbaren, benutzerdefinierten URLs, aus denen gewählt werden kann. Die Wahl sollte gut überlegt sein, da sich die URL im Nachhinein nicht mehr ändern lässt.

Optimierung der Videos

1. Video-Titel

Ähnlich wie der Title Tag einer Webseite ist der Video-Titel ein wichtiger Keyword-Träger und hat großen Einfluss darauf, ob das Video in den YouTube Suchergebnissen geklickt wird. Damit das Keyword den Nutzern direkt ins Auge springt, sollte es möglichst am Anfang des Titels stehen und der Name des Unternehmens oder die Marke am Ende. Hier ein Beispiel aus unserem Kanal.

Video Titel

 

Um zu vermeiden, dass der Titel in den Suchergebnissen abgeschnitten wird, sollte der Video-Titel nicht länger als 60 Zeichen sein.

2. Video-Beschreibung

In der Video-Beschreibung sollte das Keyword ebenfalls aufgegriffen werden. Neben einer kurzen Einleitung oder Zusammenfassung worum es in dem Video geht, sollten auch Kontaktinformationen und weiterführende Links auf Inhalte der zugehörigen Webseite oder Produkte in der Beschreibung hinterlegt werden.

Hier eine Beispiel-Beschreibung von einem unserer YouTube Videos.

Video Beschreibung

 

Damit in Google Analytics die Website-Zugriffe über die Links in der Beschreibung auch der richtigen Zugriffsquelle zugeordnet werden, sollten die Links mit URL-Fragmenten versehen werden. Wie das genau funktioniert hat  Eoghan im folgendem Artikel erläutert: www.ranking-check.de/blog/traffic-quellen-mit-url-fragmenten-erfassen

3. Thumbnail

Das Video-Thumbnail hat mit den größten, wenn nicht sogar den größten Einfluss auf die Klickrate des Videos in den YouTube Suchergebnissen. Ein Thumbnail, das sich von den anderen Suchergebnissen abhebt und den Suchenden direkt ins Auge springt bringt einen deutlichen Vorteil. Die Einrichtung ist einfach und in wenigen Schritten abgeschlossen. Nach Hochladen des Videos kann entweder aus drei automatisch generierten Thumbnails gewählt oder, bei bestätigten Konten, ein benutzerdefiniertes Thumbnail hochgeladen werden. Infos zu den Richtlinien, die das Thumbnail erfüllen muss findet Ihr unter folgendem Link support.google.com/youtube/answer/thumbnail.

4. Videoqualität

Egal wie gut der YouTube Kanal optimiert ist, der Erfolg des Kanals steht und fällt mit dem Inhalt und der Qualität der Videos. Die Videos sollten unbedingt in HD hochgeladen werden und einen störungsfreien Sound haben. Egal wie interessant der Inhalt ist, er wird nicht gut ankommen, wenn das Video verpixelt ist oder rauschen im Hintergrund zu hören ist.

Die Bewertungen und Kommentare haben ebenfalls einen sehr großen Einfluss auf die Platzierung des Videos in den Suchergebnissen. Es gibt Möglichkeiten künstlich nachzuhelfen, Ziel sollte es jedoch sein einen interessanten Inhalt zu erstellen, der eine breite Zielgruppe trifft. Die entsprechenden Bewertungen und Kommentare werden dann von selbst folgen.

Fazit

Wie in den oberen Punkten aufgezeigt, lässt sich ein YouTube Kanal und die zugehörigen Videos bereits mit relativ wenig Aufwand optimieren. Dass durch die Optimierung nur die Weichen für gute Platzierungen in den YouTube Suchergebnissen und einen erfolgreichen Kanal gelegt werden, sollte jedoch auch klar sein. Am Ende kommt es, besonders bei YouTube, darauf an gute Inhalte zu produzieren, welche die Zielgruppe interessieren und für die es vor allem auch eine ausreichend große Zielgruppe gibt.

Michael ist Head of Web Analytics bei morefire. Er schreibt rund um die Themen Website-Optimierung, Suchmaschinenwerbung und Webanalyse.

3.75 / 5 (4 votes)

Ein Kommentar

Rafael schrieb am 22. September, 2016 @ 22:23

Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Vielleicht sollte man noch erwähnen, das auch die Inbound Links, die auf das Video zeigen relevant sind. Ansonsten: Super Zusammenfasssung zum Thema Youtube Seo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.