Marketing Teams: Aufbau & Organisation

Viele Unternehmen wollen mittlerweile Inhouse Online Marketing betreiben. Laut einer Studie haben in den letzten 12 Monaten 29% der befragten Unternehmen die Marketing-Leistungen von Agenturen zurück in ihr Unternehmen geholt

Um Inhouse Online Marketing zu betreiben wird vor allem eines gebraucht: Ein starkes Marketing Team. 

Wie Du dieses optimal aufbaust, Deine Team-Mitglieder und Dich selbst topfit in den verschiedenen Marketing-Disziplinen hältst und welche Anforderungen es gibt, das erfährst Du in diesem Blogartikel.

Falls Du unterwegs bist, kannst Du Dir hier die Podcast-Folge von The Art of Marketing anhören, die ich mit Felix Beilharz, einem der bekanntesten Marketing-Experten Deutschlands, zu diesem Thema aufgenommen habe.

 

Online Marketing im Unternehmen organisieren

Inhouse Marketing oder doch lieber eine Agentur beauftragen? Diese Frage stellt sich oft in vielen Unternehmen, wenn es um das Thema Online Marketing und Verantwortliche geht. 

Um Online Marketing im eigenen Unternehmen zu organisieren und aufzubauen ist tatsächlich ein Mix aus beidem die beste Lösung:

Baue Dir ein Know-how Inhouse auf, auch mit Hilfe von Agenturen und nutze Agenturen für spezifische Marketing-Kampagnen und Themen

Warum ist Inhouse Know-how so wichtig?

Online Marketing ist nicht nur ein großer Bereich, sondern viele kleine Bereiche und Kanäle, die alle zusammen spielen und miteinander verzahnt sind. Um zu verstehen, wie diese Bereiche funktionieren, wie Zusammenhänge entstehen, etc., brauchst Du ein generelles Online Marketing Know-how. 

Außerdem hilft Dir Online Marketing Know-how dabei, Agenturen mit denen Du arbeitest, sinnvoll zu steuern und zugleich auch zu verstehen, was genau sie tun. Auch das Thema Strategie im Online Marketing muss zu großen Teilen im Unternehmen entstehen. 

Wichtig: Stelle Dich im Marketing so auf, dass Deine Mitarbeiter:innen ein grundlegendes Online-Marketing-Verständnis haben. Es muss nicht jede Disziplin Inhouse vorhanden sein, da manche Disziplinen gar nicht in Vollzeit ausgelastet werden können. Jedoch musst Du jemanden im Unternehmen haben, der mit Dienstleistern, Freelancern und Agenturen auf Augenhöhe koordinieren und planen kann.

 

Up-to-date bleiben – aber wie?

Im Online Marketing gibt es fast jede Woche Updates, sei es zu neuen Tools, neue Plattformen, Trends oder auch Neuerungen an bereits bestehenden Plattformen. Um Neuigkeiten nicht hinterher zu rennen ist es deshalb umso wichtiger up-to-date zu bleiben.


Icon Zitat

“Ich hab in meinem Leben nie andere Sachen, nur Online Marketing gemacht und ich hab gemerkt, dass kannst Du nur dauerhaft gut machen, wenn Du dafür brennst.”

Felix Beilharz über das fit-bleiben im Online Marketing


 

Wie bleiben Du und Dein Team up-to-date?

Es muss eine grundsätzliche Begeisterung für das Thema Online Marketing vorhanden sein, da sich schnell vieles in kurzer Zeit ändert und Du ständig am Ball bleiben musst, um nichts zu verpassen.

Hole Dir deshalb Leute ins Team, die für Online Marketing brennen, gerne auf Konferenzen gehen um zu networken und sich gerne in neue Dinge einlesen.

 

Für‘s Thema brennen: Budget und Zeit für Fortbildung

Um Dein Know-how und das Deiner Mitarbeiter:innen stetig aktuell zu halten, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Eine davon sind Online Marketing-Konferenzen.

Doch durch den großen Konferenzmarkt stellt sich die große Herausforderung für viele Unternehmen: Auf welche Konferenzen sollten Mitarbeiter:innen gehen?

Das Gute ist: Du musst nicht auf alle Konferenzen gehen, denn oft doppeln sich Speaker:innen – und somit deren Beiträge. 

Wie findest Du eine gute Konferenz? 

  • Empfehlungen der Website Boosting 
  • Speaker-Auswahl der Konferenz anschauen
  • Nachfragen beim Veranstalter über z.B. Pitch-Verbote
  • Ein guter Mix aus Unternehmen und Agenturen

Unsere Konferenzempfehlungen

Außerdem: Gib Deinen Mitarbeiter:innen Raum, zeitliche und monetäre Ressourcen für ihre Projekte, die nicht direkt mit der Kern-Website zu tun haben. Das bietet zum einen eine Weiterbildungsmöglichkeit und zum anderen motiviert Deine Mitarbeiter:innen.

Wir bei morefire setzen auf eine mitarbeiterorientierte Führung. Was genau damit gemeint ist kannst Du in diesem Blogartikel von unserem Kollegen Marcel nachlesen.

 

Know-How-Aufbau besser im Unternehmen forcieren

Wie Du Know-how im Unternehmen aufbaust ist sehr abhängig von Deiner Teamgröße.  Eine Möglichkeit um Wissen spezifisch aufzubauen sind team-interne Vorträge über Online Marketing spezifische Themen. Pro Woche bekommt z.B. ein:e Mitarbeiterin ein Thema und präsentiert dieses dann vor dem Team.

Wöchentliche Know-hows: Plane wöchentliche/monatliche Meetings, in denen fachbereichsspezifische Neuigkeiten aus dem Online Marketing besprochen und Wissen ausgetauscht werden kann. 

Austausch mit Gleichgesinnten: Tausche Dich mit anderen Online Marketern außerhalb Deines Unternehmens aus, sei es bei Stammtischen oder Bar Camps.

Wichtig: Horte Dein Know-how nicht, sondern teile es mit Anderen und sei offen für Austausch und Diskussionen. Du bekommst nur Informationen von Anderen, wenn Du Deine ebenfalls mit ihnen teilst.

Freelancer vs. Mitarbeiter:in: Wann passt was?

Vor allem bei Unternehmen, die gerade mit Online Marketing beginnen oder neue Kanäle erschließen wollen stellt sich die Frage: Beauftrage ich eine Agentur, Freelancer oder stelle ich neue Mitarbeiter:innen ein?

Die Antwort ist ganz einfach: Es ist eine Frage der verfügbaren Ressourcen.

 

Vorteile fester Mitarbeiter:innen

  • Sicherheit und Kontinuität
  • Aufbau von einem Online Marketing Team im Unternehmen
  • Aufbau einer Online-Marketing-Kultur 

Aber: Feste Mitarbeiter:innen bieten auch immer ein Risiko, da Du eine gewisse finanzielle Liquidität benötigst.

Eine andere Möglichkeit, sind z.B. Trainee-Programme, bei denen Agenturen und Unternehmen zusammenarbeiten und somit ein Online Marketing Team im Unternehmen aufzubauen. Hier sitzt der Trainee im Unternehmen, bekommt aber von der Agentur Know-how.

Wenn Du wissen willst, was wir bei morefire tun, um unsere Mitarbeiter:innen gut zu betreuen und passende neue Mitarbeiter:innen zu finden, dann lies Dir gerne diesen Artikel durch.

 

Fazit

Ein Online Marketing Team aufzubauen ist einfacher als es klingen mag. Es ist vor allem wichtig, Know-how im Unternehmen aufzubauen, d.h. zu verstehen wie Online Marketing funktioniert und wie die verschiedenen Kanäle und Disziplinen miteinander verzahnt sind.

Du musst nicht in jedem Bereich top fit sein, ein breites Verständnis aller Bereiche und einer tiefergehenden Spezialisierung reicht vollkommen aus, Stichwort T-shaped-Marketer. 

Für den Wissensaufbau ist der Austausch im Team, aber auch extern, also mit anderen Online Marketern auf z.B. Stammtischen, extrem wichtig. Etabliere in Deinem Team deshalb ein Kollaborations-Mindset, um euer Know-how zu vertiefen.

Außerdem: Teste intern und nicht an Kund:innen. Dadurch weißt Du vorher was funktioniert und kannst diese Learnings für Deine Kund:innen nutzen.

Robin Heintze

Robin ist Gründer und Geschäftsführer von morefire. Nach der Ausbildung zum Werbekaufmann und dem berufsbegleitenden Studium der Medienwirtschaft machte er sich mit morefiremedia selbstständig und leitet die Agentur nach der Fusion mit rankingCHECK auch weiter gemeinsam mit Marcel Becker und Tom Waniek. Seine große Leidenschaft sind emotionale Texte in Anzeigen und auf Landingpages. Seine Begeisterung für Texte und PPC Themen teilt er in Seminaren und Vorträgen leidenschaftlich mit.

0 / 5 (0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.