morefire
MENÜ

Social Ads – Wie Sie mit Facebook, XING und Co neue Kunden gewinnen

Ihre Zielgruppe ist in sozialen Netzwerken erreichbar – nutzen Sie jetzt die richtigen Netzwerke für die Kundengewinnung. Denn egal, ob Sie Ihre Marken-Popularität, Conversion Rate oder den Verkauf konkreter Produkte steigern wollen: Mit Social Ads können Sie Ihre Zielgruppe direkt ansprechen. Nutzen Sie YouTube, Facebook, Instagram oder auch XING, LinkedIn und Twitter für die Kundenansprache!

 

 

Warum Social Ads so wertvoll für Ihr Unternehmen sind:

  • Mehr Targeting: Dank der detaillierten Informationen über die Nutzer können Sie nirgendwo so genau Ihre Zielgruppe filtern wie in sozialen Netzwerken
  • Mehr Reichweite: Das Traffic-Potential ist extrem groß – und das bei zielgruppengenauer Aussteuerung
  • Mehr Ziele: Social Ads können sowohl zum Aufbau von Bekanntheit als auch für die Gewinnung von Leads oder Sales genutzt werden
  • Mehr Auswahl: Im Gegensatz zu Suchmaschinen gibt es mehrere Netzwerke mit unterschiedlichen Zielen und Nutzern
  • Egal ob B2C oder B2B: Über Social Ads erreichen Sie immer Ihre Zielgruppe

Was sind Social Ads?

Alle Sozialen Medien bieten Werbetreibenden und Unternehmen die Möglichkeit, Anzeigen auf ihren Plattformen zu schalten. Der Vorteil von Social Ads liegt in der konkreten und barrierefreien Ansprache der Personenkreise. User geben von Natur aus viel in den Sozialen Medien über ihre Person, Interessen, Alter und soziale Kontakte preis. So können vielversprechende Zielgruppen direkt angesprochen werden.

YouTube Ads

YouTube ist nicht nur die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, sondern auch die größte Videoplattform. Als Tochterunternehmen von Google bietet YouTube perfekte Möglichkeiten für Videowerbung. Die Erstellung und Steuerung der Videoanzeigen erfolgt über das Google AdWords Interface. Dadurch sind auch umfangreiche Targeting-Möglichkeiten für eine zielgruppengenaue Ansprache gegeben. Eigene Video-Remarketing-Listen können ebenfalls genutzt werden.

Beispiele für YouTube Ads:

  • TrueView-Anzeigenformate. Die Anzeigen werden vor den Videos geschaltet und sind überspringbar. Bezahlt wird für die Werbung erst, wenn ein User sich mindestens 30 Sekunden der Videoanzeige ansieht oder darauf klickt. Die ersten 5 Sekunden sind kostenfrei.
  • Bumper Ads: Die Videos mit einer Länge von 6 Sekunden sind nicht überspringbar. Sie eignen sich besonders gut für die Ausspielung auf mobilen Endgeräten.
  • Shopping Cards: Produktinformationen können direkt in Videoanzeigen integriert werden. Beim Klicken gelangt der Nutzer direkt in den Shop und kann das Produkt kaufen.
  • Banner: Diese können in verschiedenen Ausführungen auf YouTube erscheinen. Zum einen als Teil des TrueView-Formats außerhalb zum anderen innerhalb des Videos.

Facebook Ads

Facebook Ads sind bezahlte Anzeigen auf Facebook. Die Anzeigen als Kombination aus ansprechendem Text und Bild oder Video wecken das Interesse der Nutzer in deren Neuigkeiten-Stream oder auf prominenten Spalten der Facebook Seiten. Facebook stellt viele Verhaltensmerkmale, den sozialen Status, die Interessen und die demografischen Merkmale ihrer Nutzer als detaillierte Targeting-Optionen für eine individuelle Werbeansprache bereit. Potentielle Kunden, die ein gewisses Grundinteresse aufweisen, werden an das Produkt oder die Marke gebunden. Eine methodisch klug aufgesetzte Audience für die Werbeanzeigen lässt nahezu keine Streuverluste zu. Über eine intelligente Werbekampagne werden die Facebook User abgeholt, die sich für das Produkt interessieren, auf einer Plattform, die von Interaktion, Innovationen und Neuigkeiten lebt. Neben der enormen Reichweite an aktiven Usern besteht je nach Werbeformat auch die Möglichkeit einer barrierefreien Kommunikation zwischen Nutzer und Unternehmen.

Twitter Ads

Twitter gehört zu den drei beliebtesten, sozialen Plattformen. Mit Twitter Ads lassen sich Ziele wie die Markenbekanntheit und die Nutzerinteraktion steigern. Dabei stehen einem bei der Auslieferung zahlreiche Targeting-Möglichkeiten (z.B. Follower der Konkurrenz ansprechen) zur Verfügung. Ob Online Shop, Dienstleister oder B2B-Unternehmen, Twitter Ads sind für jeden interessant, der seine Zielgruppe kennt.

LinkedIn Ads

LinkedIn ist das weltweit größte berufliche Netzwerk und wächst auch in Deutschland sehr stark. Vor allem für Unternehmen aus dem B2B-Bereich ist Werbung auf LinkedIn äußerst interessant.

Die Zielgruppen für die Text-Bild-Anzeigen können nach Unternehmen, Branchen, Tätigkeitsbereichen oder Karrierestufen ausgewählt werden. Dazu kommen weitere Optionen wie geografische oder demografische Merkmale. Man kann also sehr genau bestimmen, wer die Anzeigen zu sehen bekommt.

Die Abrechnung der Kampagnen erfolgt bei LinkedIn entweder per CPM oder per CPC. Unternehmen können auch hier wählen, ob Sie den Wert auf Reichweite oder auf Performance legen möchten.

XING Ads

XING ist als berufsbezogenes, soziales Netzwerk in Deutschland und der DACH-Region mit über 12 Millionen Usern ein unerlässlicher Partner für Social Ads, insbesondere im B2B-Bereich. Die führende Business-Plattform bietet Werbetreibenden verschiedene Produktausrichtungen wie Display, Sponsored Posts oder Sponsored Mailings. Die Targeting-Optionen bieten eine Vielzahl an detaillierten Parametern, sodass Streuverluste auf ein Minimum reduziert werden. Die Kampagnen können per CPM abgerechnet werden.

Instagram Ads

Auf Instagram können sich Marken und Unternehmen die fesselnde Wirkung von Fotos und Bewegtbild-Inhalten zunutze machen und auf kreative Art eine Community aufbauen. Der Fokus bei Anzeigen auf Instagram liegt derzeit eher auf Branding.

Werbekampagnen auf Instagram können über den Facebook Business Manager erstellt und verwaltet werden. Dabei lassen sich dieselben Targeting-Möglichkeiten wie bei Facebook selbst nutzen.

Angebot anfordern

Fordern Sie jetzt bei uns ein Angebot oder ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer qualifizierten Experten an und lassen Sie sich zu Social Ads beraten!