The Art of Marketing

B2B Google Ads Update – Neue Möglichkeiten und Funktionen für erfolgreiche Kampagnen | The Art of Marketing #63

Jetzt anhören auf:

Über die Folge

Darum geht es in dieser Ausgabe unseres Podcasts

SEA raubt dir Zeit und Nerven – dennoch bleibt es einer der wichtigsten Kanäle, um an neue Kunden zu kommen. Wie kannst du also deine Nutzung von SEA optimieren? Und was gibt es Neues? Mein Kollege Micha schaut mit uns auf die neuesten Entwicklungen. Wie sehen die Herausforderungen aus? Welche Unterschiede gibt es zwischen SEA für B2B und B2C? Hör jetzt rein!

Zusammenfassung

Egal ob im B2B oder B2C – Google Ads bietet viele verschiedene Möglichkeiten Deine Kampagnen zu konfigurieren und neue Kund:innen zu gewinnen. Der einzige Unterschied zwischen B2B und B2C ist der Kaufentscheidungsprozess. Im B2B ist der Informationsbedarf durch die meist erklärungsbedürftigen Produkte höher, d.h. Du musst mehr Content bereitstellen. Zusätzlich sind in eine Entscheidung im B2B mehr Personen involviert, d.h. es dauert generell länger, bis ein Kauf oder eine Conversion generiert wird. 

Eine der Neuerungen bei Google Ads sind die Performance Max Kampagnen. Dies ist ein Kampagnentyp, der fast automatisiert ausgespielt wird und in allen Google Kanälen ausgespielt werden kann. Um keine hohen Verluste einzugehen, benötigst Du eine Menge an Daten, damit dieser Kampagnentyp Deine Anzeigen zielgerecht aussteuern kann. 

Google ist zwar immer noch Marktführer, dennoch solltest Du Bing – vor allem im B2B – nicht ignorieren. Zwar ist Volumen bei Bing Ads viel niedriger ist als bei Google Ads, gerade bei B2B-Begriffen, die Klickpreise sind demnach jedoch auch viel niedriger. 

Auch LinkedIn solltest Du nicht vergessen, denn es gibt die Möglichkeit, Gebotsanpassung oder Gebotsstrategien auf LinkedIn Profile aus zu steuern. Hier lassen sich durch bestimmte Anpassungen Unternehmen, Titel oder Stellen targeten.

Wenn Du ein CRM nutzt, solltest Du dieses auch mit Deinem SEA verzahnen. Warum? Um bessere, qualitative Leads zu generieren. Nutze in Deinem CRM verschiedene Leadphasen wie SQL, MQL, etc, um einen Lead zu bewerten und ihn entlang der Customer Journey zu begleiten. Anhand von Werten kannst Du bestimmen, wann ein Lead bereit für den Sale ist. 

Mit diesen Informationen kannst Du auch Google füttern, denn durch die Gewichtung der Leads zeigst Du Google, auf welche User:innen Du Wert legst und wo Deine Anzeigen ausgespielt werden sollen. 

Kapitel

Im The Art of Marketing Podcast werden diese Themen behandelt:

  • 00:00 Vorstellung und Einführung Ins Thema
  • 01:08 Von E-Commerce zu B2B
  • 02:42 Unterschiede B2B SEA/B2C SEA
  • 03:48 Stellenwert & Potenzial SEA
  • 05:38 Relevante Neuerungen
  • 07:18 Funktionsweise Kampagnen
  • 10:41 Bing & Microsoft Advertising
  • 14:40 Target based Marketing
  • 15:59 Google Ads entlang der Customer Journey
  • 18:42 Häufigster Fehler
  • 19:24 CRM & SEA: Wie verzahnen?
  • 21:57 Umgang mit guten Leads
  • 23:15 Wie du aus Daten lernst
  • 26:41 Kundenwert definieren
  • 28:03 Was sind die ersten Schritte?
  • 31:19 Zusammenfassung
  • 34:32 Abschließende Infos

Podcast Newsletter

Podcast Updates, Shownotes und Zusammenfassung per E-Mail?

Damit Du keine Folge verpasst und alle wichtigen Links immer griffbereit hast. Einfach per E-Mail das Update zu „The Art of Marketing“ sichern