The Art of Marketing

Content Recycling, Repurposing & Remixing – Mehr Erfolg durch clevere Nutzung von Inhalten

Jetzt anhören auf:

Über die Folge

Darum geht es in dieser Ausgabe unseres Podcasts

Eine Content-Strategie für Faule! Work smart, not hard! Das Thema Content-Recycling, Repurposing und Remixing kann man mit vielen klangvollen Sätzchen einleiten. Fakt ist jedoch: Ohne Skills und guten Content kein Re-Using. Wir schauen uns also an, wie Du Deinen Content bestmöglich vorbereitet, um später eine sinnvolle Erneutnutzung damit vornehmen zu können. Außerdem klären wir die eine wichtige Frage: Fühlen sich User:innen nicht verarscht, wenn sie nochmal (fast) identischen Content bekommen?

 

Gast: Nina Künzel, Consultant Inbound Marketing bei morefire

Zusammenfassung

Content Marketing ist aufwendig und benötigt viele Ressourcen – Diese Aussagen stimmen zwar, aber Du musst nicht unbedingt viel Geld und Zeit in Content investieren. 

Wie? Die Schlagwörter heißen hier Content Recycling, Content Remixing und Content Repurposing. 

  • Content Recycling: Hier geht es darum, bereits bestehende Inhalte zu analysieren und die top performenden dann zu aktualisieren.
  • Content Repurposing: Hier nutzt Du Inhalte, die Du bereits erstellt hast, in einen neuen Kontext, um eine neue Zielgruppe zu erreichen. Zum Beispiel: Du ziehst die wichtigsten Punkte aus einem Blogartikel und veröffentlichst diese als Infografik auf LinkedIn.
  • Content Remixing: Hier wird vorhandenes Material in neue Formate umgewandelt, z.B. ein Blogartikel in einen Podcast und auch durch neue Informationen ergänzt. Ziel ist hier sich mit einem Thema eine größere Reichweite aufzubauen.

 

Inhalte mehrfach zu nutzen ist nichts Verwerfliches, ganz im Gegenteil. Content Marketing verfolgt das primäre Ziel, Nutzer:innen entlang ihres Kaufentscheidungsprozesses zu begleiten, aber auch langfristig den Vertrieb und Absatz zu steigern. Durch die verschiedenen Content Strategien bist Du dauerhaft in den Phasen der Kaufentscheidung präsent, schaffst dadurch bei Nutzer:innen Vertrauen und etablierst Dich als Expert:in.

Startest Du gerade erst mit Content Marketing durch, stelle immer Qualität vor Quantität. Suche Dir eine Haupt-Content-Plattform aus und untersuche, wie viele Ressourcen Du zur Verfügung hast. Je nach Plattform und Zielgruppe erstellst Du jetzt Inhalte. 

Solltest Du bereits Content auf Deiner Seite haben, ist zuerst ein Content Audit nötig, um einen Überblick über gut und schlecht performende Inhalte zu haben. Nachdem Du aufgeräumt hast, legst Du Deine Ziele, Kanäle etc. fest, um dann weitere Maßnahmen zu fahren. Überlege Dir, wo Du Deine Zielgruppe am besten erreichst und schaue Dir dann die Anforderungen des Kanals an. Nach diesen erstellst Du die Inhalte in den passenden Formaten.

Wichtig: Content Marketing benötigt Ressourcen, egal welche Strategie Du fährst. Schaue Dir deshalb immer an, was Du inhouse schon abbilden kannst und wo Du Dir von extern Know-how hinzuholen kannst.

 

Kapitel

  • 00:00 Vorstellung und Einführung ins Thema
  • 04:17 Unterschiede Repurposing, Recycling, Remixing
  • 07:45 Mögen User Recycling?
  • 10:25 Start des Content-Games & des Recyclings
  • 15:53 Geeignete Kanäle & Prozesse
  • 19:47 Skills für Content
  • 25:43 Zusammenfassung

Podcast Newsletter

Podcast Updates, Shownotes und Zusammenfassung per E-Mail?

Damit Du keine Folge verpasst und alle wichtigen Links immer griffbereit hast. Einfach per E-Mail das Update zu „Marketing on fire“ sichern

https://www.more-fire.com/wissen/podcast/content-recycling-repurposing-remixing