Marketing Strategie 2024 – Optimal planen in unsicheren Zeiten

Jetzt anhören auf:

Über die Folge

Darum geht es in dieser Ausgabe unseres Podcasts

2023 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und 2024 steht sozusagen vor der Tür. Für viele Marketer:innen bedeutet das: Planung und Strategie für das kommende Jahr. Doch wie lässt sich eine Strategie aufsetzen, wenn Du noch nicht weißt, was kommt? Die letzten Jahre hat sich vieles beschleunigt und dadurch vieles unsicher gemacht. Wie Du mit diesen Veränderungen trotzdem sicher planen kannst, dazu mehr in dieser Folge!

 

Gast: Désirée Kellner, Head of Strategy bei morefire

Zusammenfassung

Die letzten drei Jahre haben gezeigt, dass Flexibilität und schnelles Umdenken in der Planung neuerdings zum Online Marketing dazugehören. Dies erschwert natürlich auch die strategische Arbeitsweise vieler Marketer:innen. Und auch im nächsten Jahr werden sich die Umstände nicht verlangsamen, sondern wahrscheinlich durch neue Technologien und Möglichkeiten nur noch verschnellern.

Unternehmen, die für das nächste Jahr planen, brauchen vor allem eines: Mut, aber auch ein Bewusstsein für die Situation. Es ist wichtig, innovativ und mutig Entscheidungen zu treffen, jedoch sind bewährte Strategien immer noch ein guter Weg, um ein robustes Gerüst zu erhalten.

In eine gute Marketing-Strategie gehören drei Ankerelemente: Unternehmen, Produkt und Zielgruppe.

  • Unternehmen: Schaue, ob Unternehmens- und Marketingziele, sowie Umsatz und Marketingbudget realistisch sind und ob der erwartete Erfolg dazu passt. Auch das Produktportfolio, neue Produkte, sowie Preisstruktur und Ressourcen sind unabdingbar.
  • Markt: Untersuche, wie der Markt auf die aktuelle Situation reagiert, was Deine Wettbewerber tun, welche Angebote und welche Nachfrage es gibt.
  • Zielgruppe: Hier sind Veränderungen im Wertesystem wichtig, aber auch die Bedürfnisse und das Konsumverhalten wichtig. 

Zu einer guten Strategie gehören auch die richtigen Kanäle. Mache zuerst eine Bestandsaufnahme, welche Kanäle Du nutzt und ob sie ihre Ziele erreichen und auch, ob sie noch Potenzial zur Optimierung haben oder nicht. Wichtig ist eine Balance zwischen Branding und Aktivierung, sodass Du mehrere Touchpoints in der Customer Journey bedienst. 

Für die Budgetierung gib es verschiedene Ansätze, je nachdem, ob Du mit einem festen Budget oder einer Kalkulation arbeitest. Jedoch kannst Du für alle Fälle die „70-20-10“-Regel nutzen, um auch in unsicheren Zeiten schnell Budgets shiften zu können.

Um am Ende zu analysieren, ob Deine Kanäle ihre Ziele erreichen, sind Reportings das A&O. Dafür brauchst Du erstmal ein sauberes Tracking und die konkreten Zielsetzungen.

Wichtig: Erhalte Dir bei allem etwas Spielraum, sei es bei Budgets oder auch Tests. Es ist vollkommen in Ordnung, Maßnahmen zu pausieren oder Budgets zu verändern, wenn Du merkst, dass etwas nicht den gewünschten Effekt hat.

Kapitel

  • 00:00 Vorstellung und Einführung ins Thema
  • 00:59 Ist eine strategische Arbeitsweise schwerer, oder leichter geworden? 
  • 03:04 Wie sieht die Marketing-Planung & Strategie 2024 aus?
  • 05:31 Was gehört in eine Marketing-Strategie?
  • 12:56 Kanalauswahl & Priorisierung
  • 18:48 Budgetierung: Wie gehe ich vor? 
  • 23:57 Reporting: Worauf muss ich bei der Planung achten? 
  • 26:15 Fazit

Podcast Newsletter

Podcast Updates, Shownotes und Zusammenfassung per E-Mail?

Damit Du keine Folge verpasst und alle wichtigen Links immer griffbereit hast. Einfach per E-Mail das Update zu „Marketing on fire“ sichern