Profitable Online Marketing Kampagnen – Welche Zahlen und Daten wichtig sind

Jetzt anhören auf:

Über die Folge

Darum geht es in dieser Ausgabe unseres Podcasts

Profitabel Kunden und Kundinnen gewinnen – Dazu brauchst Du natürlich Kampagnen, aber auch Daten. Gemeinsam mit Andreas Fischer, der seit Jahren im E-Commerce und Online Marketing unterwegs ist, werfen wir einen Blick auf wichtige Daten, nötige Expertise & Co.

 

Gast: Andreas Fischer Geschäftsführer von minubo

 

Zusammenfassung

„Bitte trefft Entscheidungen auf Basis von Daten“ – BWL ist vielleicht nicht die Lieblingsdisziplin von Marketer:innen, jedoch solltest Du diese nicht vernachlässigen. Vor allem, wenn Du profitabel Kunden und Kundinnen gewinnen willst. 

Zwar wissen Marketer, dass profitabel wirtschaften wichtig ist, jedoch sind nicht alle Daten und Informationen immer da, um Kampagnen genau so zu steuern.

Vor allem seit der Pandemie gibt es mehr Konkurrenz, jedoch sind auch die CACs gestiegen und gleichzeitig die Kaufbereitschaft gesunken.

Oft wird bei Daten auf den Umsatz und die Wareneinsatzkosten geschaut, aber es fehlen Informationen wie Handlingkosten, die Discountquote oder die Gebführen für Marktplätze. Diese solltest Du Dir in gewissen Abständen ansehen: 

  • Täglich: Anzahl der Orders, Umsatz
  • Wöchentlich: CAC, durchschnittliche Orders
  • Monatlich: Deckungsbeitrag, Top Seller/Contributor, Warenkorbanalysen
  • Quartal/Jährlich: Customer Lifetime Value

 

Loyality ist zudem ein wichtiger Hebel, wenn es um Kundenbondung geht. Schaffe durch Rabatte und Expertise einen Mehrwert.

Um mit Daten richtig zu starten, sind drei Schritte notwendig:

  1. Daten integrieren
  2. Verknüpfen und strukturieren
  3. Zugänglich machen 

Zudem müssen Daten von Entscheider:innen gelebt werden, sodass dies auch in die Unternehmenskultur übergeht.

Rabatte und Discounts sind wichtig, um den Abverkauf eines Lagers voranzutreiben, aber Du solltest zuerst verstehen, welche kurzfristig verkauft werden müssen. Zum Beispiel nach Saison oder Ablaufdatum. Steuere Kampagnen nach Lagerbestand, aber auch Kundengruppen aus. Nicht alle Kunden und Kundinnen sprechen auf die gleichen Aktionen an.

Kapitel

  • 00:00 Vorstellung und Einführung ins Thema
  • 02:10 Müssen Marketer mehr BWLer sein?
  • 03:08 E-Commerce heute vs. 5 Jahre vorher
  • 04:50 Wichtige Zahlen und Metriken
  • 06:35 Wie oft solltest Du Dir Daten ansehen? 
  • 10:46 Auswirkung eines Loyality Programms auf den CLV
  • 15:04 Entwicklung in der Krise
  • 18:16 Datenhoheit große vs. kleine Unternehmen
  • 24:08 Wie machen Daten Spaß?
  • 29:41 Alternativen zur Rabattschlacht
  • 33:44 Wie kannst Du starten?
  • 37:48 Zusammenfassung

Podcast Newsletter

Podcast Updates, Shownotes und Zusammenfassung per E-Mail?

Damit Du keine Folge verpasst und alle wichtigen Links immer griffbereit hast. Einfach per E-Mail das Update zu „Marketing on fire“ sichern