Landing Page Baukasten – mehr Conversion mit weniger Aufwand

Jetzt anhören auf:

Über die Folge

Darum geht es in dieser Ausgabe unseres Podcasts

Eine Landing Page zu erstellen ist heutzutage kein großer Aufwand mehr. Im Internet gibt es zahlreiche Angebote und Möglichkeiten, wie Du einfach und schnell eine Landing Page aufbaust. Gemeinsam mit unserem Head of UX, Hellen, schauen wir uns an, was sich hinter den verschiedenen Tools und Anbietern versteckt und die Vor- und Nachteile dieser

 

Gast: Hellen Pitikaris, Head of UX bei morefire

Datum: 19.05.2023

Zusammenfassung

“Einfachheit ist die freiwillige Beschränkung auf das Wesentliche”, so Andreas Tenzer. Einfach eine Landing Page zu erstellen ist heutzutage kein großer Aufwand mehr dank verschiedener Tool-Anbieter. Um trotzdem erfolgreich Kunden und Kundinnen zu erreichen und starke Conversions zu erzielen, ist der einfache Weg nicht immer der beste.

Ein Landing Page Baukasten sind alle Systeme bzw. Tools, die Templates und Module bereitstellen, mit denen Du ohne Programmierkenntnisse Landing Pages erstellen kannst. Unterschieden wird hier zwischen Website-Buildern und eigenen Lösungen wie einem CMS:

  • Website-Builder bieten Dir die Möglichkeit Webseiten ohne manuelle Codebearbeitung zu erstellen, z.B. Unbounce
  • Ein Content-Managemet-System (CMS) ist eine Software, mit der Du digitale Inhalte erstellen, verwalten und ändern kannst, z.B. WordPress.

In einem CMS hast Du im Gegensatz zu Website-Buildern die Möglichkeit mit Hilfe von Plugins zu coden. 

Welche der beiden Lösungen Du nutzt, hängt von Dir, Deinem Unternehmen, Deinen Zielen und Deiner Zielgruppe ab. Mit einer eigenen Baukastenlösung, also einem CMS, kannst Du flexibel auf Änderungen eingehen, neue Lösungen einbauen etc. Außerdem lässt sich ein CMS einfach mit Deinem CRM verbinden, was Dir in Sachen Marketing Automation ebenfalls weiterhilft.

 

Im Blick auf Kosten, gibt es bei Website-Builder-Tools verschiedene Pakete, bei denen es preislich kein Limit gibt. Hier sind Templates, sowie Hosting inklusive. Bei eigenen Lösungen sind die Kosten und der Aufwand initial höher, jedoch bist Du langfristig flexibler bei Design, Funktion etc. 

Egal für welche Lösung Du Dich entscheidest, die strategische Vorarbeit ist wichtig. Dass heißt Du solltest vorher festlegen, welches Ziel Du verfolgst, wer Deine User:innen sind und was sie überzeugt. Dann kannst Du entscheiden, welches Template bzw. welche Lösung zu Deinen Ansprüchen passt. Im Anschluss kannst Du Deine Landing Page aufbauen.

 

Kapitel

  • 00:00 Vorstellung und Einführung ins Thema
  • 00:55 Was sind Landingpage Baukästen?
  • 01:37 Was ist der Unterschied zu einem CMS wie WordPress?
  • 03:13 Einsatz von Buildern & CMS
  • 11:00 Für wen sind die besonders geeignet?
  • 12:40 Einsatz nur für Marketing & Recruiting Kampagne?
  • 14:08 Welche Anbieter gibt es?
  • 16:56 Kosten der Lösungen
  • 20:09 Was sind Best Practices?
  • 22:57 Wie helfen wir unseren Kunden und Kundinnen?
  • 25:06 Zusammenfassung

Podcast Newsletter

Podcast Updates, Shownotes und Zusammenfassung per E-Mail?

Damit Du keine Folge verpasst und alle wichtigen Links immer griffbereit hast. Einfach per E-Mail das Update zu „Marketing on fire“ sichern

https://www.more-fire.com/wissen/podcast/landing-page-baukasten