Local SEO Grundlagen & 10 Tipps zur Optimierung

Was ist Local SEO?

Local SEO ist ein Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung zur Verbesserung der lokalen Suchanfragen bei beispielsweise Google oder Bing. Mit gezielten Maßnahmen kann ein Unternehmen, welches einen physischen Standort hat oder ein geografisches Gebiet bedient, von lokaler Suchmaschinenoptimierung profitieren.

Warum ist Local SEO wichtig?

Branchenbücher zur Recherche nach lokalen Unternehmen/Dienstleistungen sind längst passé. Der:Die Konsument:in nutzt Suchmaschinen und stellt Suchanfragen mit regionalem Bezug. Dabei gewinnt das Smartphone zunehmend an Bedeutung, wie schon die Google Studie von 2015 in Zusammenarbeit mit Ipsos MediaCT zeigte.

  • 9 von 10 der befragten Teilnehmer:innen nutzten eine Suchmaschine, um sich über Dienstleistungen, Bewertungen oder Produkte in unmittelbarer Nähe zu informieren.
  • Von unterwegs werden lokal bezogene Suchanfragen besonders häufig gestellt, um nach Wegbeschreibungen, Adressen von Unternehmen und Öffnungszeiten zu suchen.
  • Viele der Teilnehmer:innen, die ihr Smartphone für die Suche nach Dienstleistungen oder Produkten in ihrer Nähe nutzen, stehen meist schon kurz vor der Kaufentscheidung.

Nicht umsonst hat Google im Januar 2018 angekündigt, dass “Mobile First” ein starker Rankingfaktor wird. Nutzer:innen suchen also mittels Smartphone von unterwegs nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen, welche sie aktuell benötigen oder noch besser kaufen möchten. Dabei beziehen die Suchmaschinen den aktuellen Standort der Nutzenden mit ein. Für Unternehmen, die sich in dessen unmittelbarer Nähe befinden, ist dies eine große Chance interessierte Nutzende zu einem neuen Kunden oder einer neuen Kundin zu machen.

Wie funktioniert der lokale Algorithmus von Google?

Google gibt nicht gerne Information über die Funktionalität des Suchalgorithmus preis. Auf der Google My Business Hilfe-Seite gibt Google jedoch einen Einblick in die Funktionalität des Algorithmus, um im Local Map Pack zu erscheinen. Die 3 folgenden elementaren Faktoren werden dabei von Google berücksichtigt:

  • Relevance (Relevanz)
  • Proximity (Nähe)
  • Prominence (Bekanntheit)

Um passende Suchergebnisse für die Nutzenden im Local Map Pack auszugeben, bedient sich der lokale Algorithmus von Google an den oben genannten Faktoren und berücksichtigt dabei folgende Fragen.

Relevanz: Bietet das Unternehmen die Produkte/Dienstleistungen an, nach denen die Nutzenden aktuell suchen?

Bekanntheit: Welche Unternehmen sind die beliebtesten und  bekanntesten in der Nähe der Nutzenden?

Nähe: Ist das Unternehmen nah genug, um für die Suchanfrage der Nutzenden relevant zu sein?

 

Kurz gesagt: Der Faktor Nähe ist relativ schwierig bis kaum zu optimieren, da er vom Standort der Nutzer:innen abhängig ist. Relevanz und Bekanntheit hingegen, lassen sich durch gezielte Optimierungsmaßnahmen verbessern. Für den Faktor Bekanntheit sind Erwähnungen, Links in Branchenverzeichnissen und lokalen Websites sowie positive Google Rezensionen von sehr wichtiger Bedeutung.

Google Map Pack

Das Local Map Pack oder auch Snack Pack genannt, wurde im August 2015 von Google eingeführt und hat große Auswirkungen auf die lokale Suchmaschinenoptimierung. Damit gemeint sind die lokalen Resultate, welche in Google Karten-Ansicht ausgespielt werden. Bis zu 3 Unternehmen werden hier angezeigt, welche zur Suchanfrage und den oberen 3 wichtigen Google Faktoren passen. Die Nutzer:innen erhalten dort einen interessanten Mehrwert und weitere Informationen über ein Unternehmen in dessen Nähe, welche aus dem Google My Business Accounts eines Unternehmen-Standorts stammen.

Welche lokalen Suchanfragen gibt es?

Unterschieden wird bei den lokalen Suchanfragen grob nach 3 verschiedenen Arten, welche wir anhand von Beispielen kurz erläutern.

Suchanfragen mit Ortsbezug

Verwenden die Nutzenden in ihren Suchanfragen einen lokalen Bezug und suchen z.B. nach “Physiotherapeut Köln” kann Google leicht zuordnen, was sie mit dieser Suchanfrage meinen und gibt passende Suchergebnisse aus, nämlich Physiotherapiepraxen in Köln.

Suchanfragen ohne Ortsbezug

Bei Suchanfragen, welche keinen direkten Ortsbezug haben, bezieht Google den Standort der Nutzenden mit ein. Laut einer Google Studie erwarten Nutzer:innen passende Suchergebnisse zu ihrer Suchanfrage, auch wenn keine Ortsangabe enthalten ist.

Informelle Suchanfragen zu Unternehmensstandorten

In vielen Fällen suchen Nutzende von unterwegs aus nach Informationsinhalten wie Öffnungszeiten von einem Unternehmensstandort oder Ladengeschäft. Dabei ist wichtig, dass die Google My Business Daten ständig geupdatet und gepflegt werden.

 

Welche Unternehmen profitieren von Local SEO?

Nehmen wir an, die Person X ist in Köln unterwegs und bekommt Hunger. Schnell wird z.B. “Vietnamese” in die Googlesuche getippt und der Suchmaschinen-Gigant spuckt anschließend 3 relevante und ortsnahe Restaurants in Googles-Kartenformat aus.

Solche Suchanfragen sind mittlerweile selbstverständlich. Es gehört eben zum Alltag dazu, schnell passende Informationen über einen gewissen Ort wie Öffnungszeiten, Wegbeschreibung oder Speisekarte zu erfahren. Und diese Unternehmen wollen und sollten entsprechend davon profitieren.

Hat ein Unternehmen einen Standort an dem Waren oder Dienstleistungen angeboten werden, kommt Local SEO ganz klar zum Tragen. Dazu zählen z.B. Arztpraxen, Hotels, Supermärkte, Raststätten, Massagesalons, Restaurants usw.

Es gibt aber auch Unternehmen, welche ihre Produkte oder Dienstleistungen offline anbieten und kein direkter Ladenbesuch nötig ist wie z.B. bei Steuerberatern, Werbeagenturen oder Schönheitspraxen und dessen Zielgruppe auf einem regionalen Umkreis beschränkt ist. Solche Unternehmen sollten bei der Keyword und Themenrecherche einen regionalen Bezug berücksichtigen.

10 Local SEO Rankingfaktoren, auf die Du Dich konzentrieren solltest

Wie bereits erwähnt, sind Googles wichtigste und aktuell bekannte Rankingfaktoren im Local SEO Relevanz, Prominenz & Nähe. Wobei letzteres nicht wirklich zu beeinflussen und vom Standort des Nutzers abhängig ist. Relevanz und Prominenz lassen sich jedoch mit gezielten Maßnahmen optimieren, sodass ein Unternehmen bei bestimmten lokalen Suchanfragen in der Googlesuche des Nutzers auftaucht.

Wir geben Dir nun 10 der wichtigsten Rankingfaktoren an die Hand, die im Local SEO essentiell sind und bei Deiner Optimierung nicht fehlen dürfen.

Mobile First – Mobile Friendliness

Google hat im Jahre 2018 bekannt gegeben, dass Mobile First ein wichtiger Ranking Faktor ist und laut einer Studie von bitkom.com zum Thema Smarphones nutzen 79% aller Menschen in Deutschland ihr Smartphone in Verbindung mit Suchmaschinen.

Stelle daher sicher, dass die Website für Mobilgeräte optimiert ist. Google bietet dafür ein entsprechendes Tool zum Testen der Mobile-Friendliness an.

Google My Business

Wer mit seinem Unternehmen bei Google in den lokalen Suchergebnissen erscheinen möchte, benötigt einen Google My Business Account. Dieser ist völlig kostenfrei! Wichtig ist hierbei, dass die Unternehmensdaten so aktuell wie möglich gehalten werden. Achte dabei auf folgenden Punkte:

  • Name des Unternehmens
  • Standort
  • Telefonnummer
  • Adresse
  • Kategorie
  • Öffnungszeiten
  • Fotos
  • Beschreibung des Unternehmens
  • URL-Webseite

 

Bei der Vergebung des Namen, der Adresse und Telefonnummer, kurz NAP (Name, Adress, Phone), sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass diese Daten dem Impressum Deiner Website entsprechen. Auf die Konsistenz der NAP-Daten gehen wir später noch genauer ein.

Sollte Dein Unternehmen über mehrere Standorte verfügen, so kann für jeden ein eigener Google My Business Standort hinzugefügt werden. Geht die Anzahl über 10 Standorte hinaus, kann die Bestätigung via Bulk-Upload erfolgen, was hilfreich ist und Zeit spart!

Bing Places & Apple Karten

Es ist nichts Neues, dass Google den Markt der Suchmaschinen dominiert. Mit anteilig 70,42% der Desktop Nutzung und 90,7% für Mobile liegt Google laut einer Analyse von Statista im Januar 2021 weit vor Bing und Co.

Es kann sich jedoch lohnen, den ebenfalls kostenlosen Service von Bing Places for Business zu nutzen, um in Local Listings und den Bing Places zu erscheinen.

Apple Maps ist kein direkter Ranking-Faktor, jedoch sollte der Vollständigkeit halber auch ein Eintrag Deines Unternehmens dort zu finden sein, um besonders Apple Karten Nutzer:innen bedienen zu können und über Apples Sprachassistent Siri gefunden zu werden.

„NAP“ – Verwendung von Name, Adresse und Telefonnummer

Bevor Du mit der Optimierung Deiner Standorte beginnst, sollten die bereits erwähnten NAP-Daten (Name, Adress, Phone) Deines Unternehmens auf diversen Online Präsenzen einheitlich sein. Dazu zählen u.A. Facebook, Xing, Gelbe Seiten oder div. Bewertungsplattformen. Das ist besonders für Google wichtig, da so sichergestellt werden kann, dass es sich genau um Deinen Standort handelt.

Tipps:

  • Name: (Name des Unternehmens)
  • Adresse: (achte hier auf eine einheitliche Schreibweise z.B.: Str. oder Straße)
  • Phone: (achte ebenfalls hier auf eine einheitliche Schreibweise z.B.: +49 0221, 0221 …. )

Mittlerweile gibt es einige kostenpflichtige Tools wie yext oder uberall von denen Du zentral alle Einträge ändern und verwalten kannst. Das macht besonders Sinn, wenn Dein Unternehmen viele Standorte oder Filialen besitzt.

Bewertungen bei Google My Business

Wir lassen uns alle von Bewertungen unterbewusst beeinflussen, wenn wir nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen.

Im Local SEO sind Bewertungen für die Sichtbarkeit in der lokalen Suche ein sehr wichtiger Bestandteil und ein Rankingfaktor. Bei Google My Business und Bing Places werden Sternebewertungen eingesetzt. Diese sind für Besucher:innen ausschlaggebend dafür, ob sie Dein Geschäft besuchen oder eine Deiner Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen.

Positive oder negative Bewertungen?

Dabei spielen positive Bewertungen eine sehr wichtige Rolle und spiegeln wider, ob Besuchenden Dein Geschäft oder Deine Dienstleistung gefallen hat. Positive Bewertungen heben sich von der Masse ab und sorgen für eine Steigerung der CTR Deines Google My Business Eintrags. Negative Bewertungen schrecken hingegen nur die Besuchenden ab, oder? Aber wo es nur Positives zu berichten gibt, da scheint viel gemogelt zu werden! Und das lässt auch Besucher:innen grübeln.

Negative Bewertungen sind somit nicht unbedingt schlimm im Local SEO, solange diese berechtigt und korrekt platziert sind. Das wirkt sich authentisch auf Dein Unternehmen aus! Wichtig bei negativen Bewertungen ist, dass Du darauf reagierst – aber bitte seriös und verständnisvoll.

Bewertungsplattformen für Dein Unternehmen

Es gibt zahlreiche Bewertungsplattformen wie Yelp oder KennstDuEinen, bei denen Du Dein Unternehmen registrieren kannst. Nutzer:innen können dann Dein Unternehmen bewerten oder sich auf den zur Branche passenden Bewertungsplattformen über Dein Unternehmen informieren.

Aber nicht jede Bewertungsplattform ist passend für Dein Unternehmen. Es gibt für jedes/viele Unternehmen eine passende Nischen-Plattform – hier ein paar Beispiele:

Update zu Hotelplattformen:

(Stand Februar 2021)

Die Hotelbewertungsportale haben laut Sistrix in den letzten Jahren stark an Sichtbarkeit in der deutschen Google Suche verloren. Wie es bezüglich dieser Plattformen weitergeht, lässt sich zum aktuellen Stand nicht sagen.

Local Citations und wofür diese wichtig sind

Bei Local Citations handelt es sich um eine Online-Erwähnung eines Unternehmens inkl. der NAP-Daten. Diese Erwähnungen können in lokalen Branchenverzeichnissen, auf Websites sowie auf sozialen Plattformen wie Facebook oder Twitter auftreten. Diese Erwähnungen helfen Nutzer:innen, lokale Unternehmen zu entdecken und können sich positiv auf lokale Suchmaschinen-Rankings auswirken, da somit die Relevanz gesteigert werden kann.

Aber nicht jedes Branchenverzeichnis ist für jedes Unternehmen interessant! Achte unbedingt auf Relevanz zwischen Deinem Unternehmen und dem jeweiligen Branchenbuch. Ein Unternehmen mit Sitz in Köln hat wenig in einem Branchenbuch für Berliner Unternehmen zu suchen.

Tipp: Ein Blick in die Sichtbarkeit via Sistrix oder Searchmetrics des Branchenverzeichnis, gibt einen Hinweis darauf, ob das Portal überhaupt noch genutzt wird oder Relevanz hat.

Der thematische Zusammenhang ist also wichtig und ausschlaggebend. Solltest Du ein passendes Branchenverzeichnis gefunden haben, ist unbedingt darauf zu achten, dass die bereits genannten NAP-Daten einheitlich zu den Daten auf Deiner Website sowie bei Google My Business sind.

Tipp: Wie findest Du passende Branchenverzeichnisse?

Im folgenden Beispiel haben wir “Physiotherapeut Köln” bei Google eingegeben. Prompt schlägt uns der Google eine handvoll Portale vor, bei denen die Ergebnisse zu finden sind und wo Dein Unternehmen eingetragen werden kann.

Strukturierte Daten

Suchmaschinen lieben Daten. Google, Yahoo! und Microsoft haben im Jahre 2011 Schema.org ins Leben gerufen. Hiermit lässt sich Deine Website mit zusätzlichen strukturierten Daten auszeichnen, damit Crawler die Inhalte besser interpretieren können. Diese Daten werden im Quelltext hinterlegt und sind für den Nutzer nicht sichtbar.

Was lässt sich alles für Local SEO mit strukturierten Daten auszeichnen?

Mittels der strukturierten Daten lassen sich heutzutage viele Daten auszeichnen. Doch nicht jede Information ist für Dein Unternehmen von hoher Wichtigkeit. Spezielle Infos für lokale Unternehmen findet man auf Schema.org oder im Google Search Central.

Tipp: Verfügt Dein Unternehmen über mehrere Standorte kannst Du schnell und einfach die Standorte via Schema Markup Generator von MERKLE’S auszeichnen. Die Infos kannst Du im Quelltext der jeweiligen Standort-Seite implementieren oder mittels des Google Tag Manager auszeichnen. Die Daten lassen sich anschließend mit dem Google-Rich-Snippet-Testingtool überprüfen.

Mehr zum Thema Strukturierte Daten findest Du in unserem Einsteiger Guide für Strukturierte Daten.

Landing Page für einzelne Standorte

Hat ein Unternehmen mehrere Geschäftsstellen, empfiehlt es sich für jeden Standort eine eigene Landing Page zu erstellen. Diese können dann, wie bereits erwähnt, mit strukturierten Daten ausgezeichnet werden. Dabei gilt zu beachten, dass wichtige Informationen wie Öffnungszeiten und korrekte NAP-Daten nicht fehlen dürfen. Ein eigener Standort bei Google My Business inkl. der Verlinkung zur Standort-URL ist ebenfalls notwendig. Somit wird sichergestellt, dass Google alle Informationen zu den Standorten hat. Außerdem freuen sich Nutzende über die Bereitstellung der Informationen der Standorte wie im Beispiel von Obi.

Onpage Optimierungen

Wer bis hierhin alles mitverfolgt hat, weiß, dass die Anreicherung mittels strukturierter Daten, das Erstellen eines Google My Business Standorts, die Nutzung von einheitlichen NAP-Daten sowie Einträge in relevante Branchenverzeichnissen bereits eine gute Grundlage sind, um bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung weit oben mitzuspielen. Der weitere Schlüssel zum Erfolg ist eine saubere Onpage-Optimierung, auf die wir nun im Einzelnen eingehen.

Keyword-Analyse mit Ortsbezug

Keywords spielen auch weiterhin eine wichtige Rolle, um in den Suchmaschinen der Nutzer:in gefunden zu werden. Eine ausführliche Keyword-Analyse mit regionalem Bezug darf also nicht fehlen. Konzentriere Dich dabei auf die folgenden Keyword-Kombinationen:

  • Keywords mit Ortsnennung (z.B.: EMS Training Köln, Ökostromanbieter Köln)
  • Keywords ohne Ortsnennung jedoch häufig in Verbindung mit lokalem Bezug (z.B.: Friseur, Zahnarzt)

Tipp: Es kann auch hilfreich sein zu schauen, ob Keywords in Kombination mit einer Deiner Dienstleistungen und Postleitzahl Suchvolumen/Potential hat (z.B.: Pediküre Köln Ehrenfeld). Das Suchvolumen ist hier oft geringer und verfügt über weniger Wettbewerber – ist aber zugleich für die Nutzer:innen zielführend. Bitte aber vorher überprüfen, ob nicht bereits eine Deiner Unterseiten dazu rankt, dann lohnt sich keine weitere Seite. Besonders Unternehmen mit vielen Standorten können hiervon profitieren.

Content-Optimierung

Nachdem die Keyword-Analyse mit Ortsbezug abgeschlossen ist, folgt die Anreicherung der Landing Pages mit Content. Achte dabei auf folgende Onpage Basic-Punkte:

  • Snippet-Optimierung (Title-Tag & Meta Description)
  • Struktur der Überschriften (H1 ist hier besonders wichtig und ein Keyword-Träger)
  • Alt-Tags der Bilder
  • Standortbezug im URL-Aufbau

Je nach Dienstleistung ist auch entsprechender Content nötig, welchen Du folgendermaßen mit einbringen kannst:

  • Unique Content zu der Beschreibung der Dienstleistung
  • Bilder des Standorts
  • Kundenbewertungen
  • Öffnungszeiten
  • Interne Verlinkungen zu weiteren Standort-Landing Pages
  • Kontaktmöglichkeit via Kontaktformular
  • Einbindung der Google Map-Karte mit Standort (Hinweis: Es ist rechtlich verboten einen Screenshot aus Google zu implementieren. Nutzt stattdessen die Google Cloud API Anbindung)

Mach Dir bei der Gestaltung der Landing Page auch über UX Gedanken und überlege, was die Nutzer:innen alles interessieren könnte, um auf dieser Seite zu konvertieren.

Kontakt

Cleveres SEO. Wäre das was für Dich?

Dann sollten wir uns mal unterhalten. Denn vielleicht können wir Dir hierbei (oder bei einem anderen Online-Marketing-Thema) helfen. Vereinbare jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer qualifizierten SEO-Experten.

Marcel Becker
Geschäftsführer