Spotify Audio Ads: Der Ohrwurm im Online Marketing

Streaming-Dienste sind in der heutigen Zeit nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Ihre Beliebtheit steigt Jahr für Jahr weiter an. Vor allem in der Musikbranche ist kein Ende dieses rasanten Anstiegs der Nutzerzahlen in Sicht. Der mit Abstand größte Streaming-Dienst in dieser Branche ist Spotify. Mit mehr als 365 Millionen aktiven Nutzer:innen weltweit und mehr als 16 Millionen in Deutschland pro Monat. All diese Menschen haben hierbei Zugriff auf Millionen unterschiedlicher Songs, Podcasts und Hörbücher.

Von den steigenden Zahlen an User:innen profitiert nicht nur Spotify, sondern auch Unternehmen und Brands. Diesen wird die Möglichkeit geboten, aktiv Werbung auf Spotify zu schalten. Diese Werbungen, besser bekannt als Spotify Audio Ads, werden bei den Nutzer:innen von Spotify zwischen den Songs abgespielt. Diese Art von Werbung bietet hierbei eine neue Möglichkeit, die eigenen Produkte zu vermarkten und die Nutzer:innen gezielt auf diese aufmerksam zu machen.

In diesem Artikel erfährst Du:

Testergbnis Was Spotify Audio Ads sind
Testergbnis Was Du mit ihnen erreichen kannst
Testergbnis Worauf Du bei der Nutzung achten solltest

 

Was sind Spotify Audio Ads?

Seit März 2021 ist das Spotify Ad Studio für jedes Unternehmen zugänglich. Das bedeutet konkret, dass eigene Audio Ads erstellt und auf Spotify geschaltet werden können. Bei diesen Spotify Audio Ads handelt es sich um maximal 30 Sekunden lange Audio Clips, die zwischen den einzelnen Songs auf Spotify abgespielt werden. Pro Stunde werden bei den Nutzer:innen maximal 2 Minuten Werbung abgespielt. Die Audio Ads von Spotify werden auf Mobile, Tablet und Desktop ausgespielt.

Allerdings ist zu beachten, dass nicht alle Nutzer:innen von diesen kurzen Spotify Ads erreicht werden, da Spotify zwei verschiedene Modelle zur Nutzung anbietet.

Bei dem ersten Modell, dem Premium Modell, zahlen die User:innen einen Monatsbeitrag. Sie nutzen Spotify werbefrei. Diese Gruppe ist für die Unternehmen irrelevant.

Bei dem zweiten Modell, dem Freemium Modell, wird Spotify von den jeweiligen Nutzer:innen kostenlos genutzt. Anstelle der Zahlung eines Beitrages, werden bei ihnen die Audio Ads zwischen den Songs eingespielt. Somit handelt es sich bei ihnen um die Zielgruppe für Marketing-Maßnahmen auf Spotify.

Die genaue prozentuale Verteilung der User:innen auf die beiden Modelle zeigt die Grafik von Statista:

Grafik Statista
Verteilung der User:innen bei Spotify

 

Ziele von Spotify Audio Ads

Zunächst soll mit Spotify Audio Ads erreicht werden, dass Traffic für die eigene Website generiert wird. Dies geschieht, wie zu Beginn erläutert, durch die Klicks auf das Display Companion Banner.

Um die Interessen der Nutzer hierbei weiter eingrenzen zu können, bietet Spotify 12 verschiedene Call-to-Actions für das synchrone Banner an. Diese lauten:

WEITERE INFOS
MEHR ERFAHREN
SEITE BESUCHEN
TICKETS KAUFEN
GUTSCHEIN HOLEN
TEILEN
PROFIL BESUCHEN
ERFAHRE MEHR
SHOPS FINDEN
DOWNLOAD
JETZT KAUFEN
JETZT ANHÖREN

Mit Hilfe dieser Call to Actions, werden die Hörer:innen zu der Aktivität aufgefordert, die für Dein Unternehmen am profitabelsten ist.

Neben den kommerziellen Zielen solltest Du anstreben, dass Deine Spotify Audio Ads einen Wiedererkennungswert besitzen. Sie sollten vor allem einzigartig sein. Auf lange Sicht betrachtet kann erreicht werden, dass Hörer:innen Deine Marke später wiedererkennen. Spotify Audio Ads bieten die Möglichkeit, potenzielle Langzeitkunden anzuwerben.

In diesem kostenlosen E-Book erfährst du noch mehr darüber, wie aus Besucher:innen treue Käufer:innen gemacht werden.

Bestimmung der eigenen Zielgruppe

Generell lässt sich sagen, dass über das Spotify Ad Studio vor allem die Generationen Y und Z erreicht werden. Diese Kernzielgruppe, geboren zwischen 1980 und 2010, ist bei vielen Streaming-Diensten registriert und zeigt ein spezielles Nutzungsverhalten. Diese jungen Menschen sind es gewohnt, Inhalte zu jeder Zeit sehen und vor allem zu hören. Und diese Möglichkeit bietet Spotify. Daher ist die Nutzung von Spotify Audio Ads für alle Unternehmen, die speziell jüngere Menschen durch ihre Marketing-Maßnahmen erreichen wollen, äußerst empfehlenswert.

Pro Monat beläuft sich die Anzahl der Nutzer:innen des Spotify Freemium Modells auf ca. 200 Millionen pro Monat. Aus diesem Grund ist eine weitere Eingrenzung der eigenen Zielgruppe notwendig. Hierfür bietet das Spotify Ad Studio vier verschiedene Targeting-Optionen beim Erstellen einer Audio Ad:

Testergbnis Interessen Targeting: Unternehmen wählen aus verschiedenen Interessenkategorien wählen (zum Beispiel Fitness, Education, Gaming, und noch viele weitere)

Testergbnis Genre Targeting: Nutzer:innen werden basierend auf dem Genre des Titels angesprochen, den sie zuvor angehört haben

Testergbnis Standort Targeting: Die Zielgruppe kann durch die Angabe konkreter Metropolen oder Postleitzahlen eingeschränkt werden

Testergbnis Real-time Targeting: Nutzer:innen werden angesprochen, wenn sie eine bestimme Playlist abspielen (zum Beispiel zum Thema Kochen oder Sport)

Mit Hilfe dieser unterschiedlichen Targeting-Optionen wird sichergestellt, dass potenzielle, zukünftige Kunden erreicht werden.

Wie genau die eigene Zielgruppe durch die Targeting-Optionen erfasst werden kann, erklärt Sven Bieber, Head of Ad Sales Germany bei Spotify:


Icon Zitat

„Mit Spotify Ad Studio helfen wir den Unternehmen, passende Zielgruppen auf Spotify ganz einfach zu definieren und zu adressieren. Mit unseren effizienten Targeting-Tools können sie ihre Botschaft über Standort- und Interessenfilter, Echtzeit-Kontext-Targeting und vieles mehr ausrichten und optimieren.“


Spotify Podcast Ads

Seit 2021 gibt es noch eine weitere Form der Audio Ads, die Podcast Ads. Diese bieten eine noch größere Möglichkeit an Targeting-Optionen der Zielgruppe, da ein Podcast eine bestimmte Thematik behandelt. Somit ist eine genaue Eingrenzung der jeweiligen Interessen der User:innen möglich. Sie können im richtigen Moment von einer spezifischen Audio Ad erreicht und angesprochen werden. Außerdem sind Podcast Ads interessant, da sie teilweise bei Premium-Nutzer:innen geschaltet werden. So werden viele Menschen mit dieser Art von Spotify Werbung erreicht. Laut HubSpot greifen 27 Prozent der Spotify Nutzer:innen in Deutschland auf Podcasts zurück.

Wie funktionieren Spotify Audio Ads?

Das Spotify Ad Studio bietet zwei Möglichkeiten für das Erstellen von Audio Ads. Zum einen kann eine Audio Datei genutzt werden, die im Voraus selbst produziert wurde. Zum anderen bietet Spotify das sogenannte Spot Creation Tool an, bei welchem eine von Spotify erstellte Audio Datei verwendet wird. Eine solche Erstellung ist im Übrigen kostenlos. Allerdings hören sich diese Spots unserer Erfahrung nach oft nach einer Computerstimme an. Daher ist es eher empfehlenswert, dass Du einen eigenen Spot erstellst.

Jede Audio Ad ist mit einem Display Companion Banner versehen. Über diesen gelangen die Hörer:innen per Klick auf Deine Website oder App. Somit dienen diese synchronen Banner vor allem der Traffic-Generierung. Sie sind der entscheidende Weg, um interessierte Nutzer:innen auf Deine Website zu lenken.

Solch ein Banner kann beispielsweise wie folgt aussehen:

Beispiele für Spotify Audio Ads
Beispiele für Spotify Audio Ads

Spotify gibt hierbei genaue technische Rahmenbedingungen vor, wie die Audio Ad und das dazugehörige Banner erstellt werden sollen:

1. Audio AD:

Testergbnis maximal 30 Sekunden lang
Testergbnis Spots im MP3 Format (192 kbps) oder im WAV-Format (16-bit/44,1 kHz)
Testergbnis Dateigröße: maximal 1MB

2. Display Companion Banner:

Testergbnis Maße: 640×640
Testergbnis JPG Format
Testergbnis alle Drittanbieter-Tags und Tracking-URLs müssen im https-Format vorliegen.

Weitere Details zu den Specs von Spotify erfährst du hier.

Kurzanleitung für die Erstellung einer Spotify Audio Ad

Das Ad Studio von Spotify in Deutschland bietet die Möglichkeit, dass jedes Unternehmen seine eigene Audio Ad erstellen kann. Zunächst wird in einem ersten Schritt die entsprechende Hintergrundmusik ausgewählt. Bei dieser kann es sich um einen eigenen Track handeln, der selbst gewählt oder produziert wurde. Außerdem wird die Möglichkeit angeboten, die jeweilige Musik aus einer Audio-Bibliothek von Spotify auszusuchen. Als nächstes wird das eigene Script mit den konkreten Inhalten an Spotify übermittelt. Für die Vertonung der Audio Ad wird hierbei im Voraus die Sprache und ein Voice-Actor von Spotify ausgesucht. Bei diesem kann zwischen den Kategorien männlich/weiblich, Teenage/young, adult/middle und age/senior gewählt werden. In einem letzten Schritt wird ein entsprechender Link und eine Call-to-Action ausgewählt. Nun kann die Audio Ad von Spotify produziert werden.

Wenn der Spot fertig ist, bekommst Du eine Mail und kannst den Spot direkt im Interface aufrufen. Wenn er Dir gefällt, kannst Du ihn bestätigen und er landet in der entsprechenden Ad group und die Ausspielung bei den Nutzer:innen kann starten. Du bekommst die Möglichkeit, den Spot abzulehnen und Angaben zu machen, was Dir nicht gefällt und verbessert werden soll. Der Spot wird nochmal angepasst.

 

Was kosten Spotify Ads?

Sobald eine Audio Ad fertiggestellt und bei Spotify registriert ist, dauert es maximal 48 Stunden, bis sie erstmals bei Nutzer:innen eingespielt wird. Die Nutzung einer Audio Ad bei Spotify ist ab einem Preis von 250 Euro möglich. Der genaue Preis variiert nach Auswahl der eigenen Zielgruppe und der jeweils bevorzugten Region. Der CPM schwankt, je nach Targeting, zwischen 13 bis 17 Euro.

Neben der Buchung des Spotify Ad Studios bietet Spotify die Option an, eine IO Buchung zu tätigen. Hierbei stehen dem Werbetreibenden zahlreiche weitere Werbeformate und Targeting Optionen zur Verfügung. Jedoch muss hierbei deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden: Eine solche Kampagne startet bei einem Preis von 15000 Euro aufwärts. Für den Einstieg ist daher das Spotify Ad Studio die empfehlenswertere Variante.

 

Beispiele für Spotify Audio Ads

Wir bei morefire haben bereits Spotify Ads geschaltet. Daher können wir auf viel Erfahrung im Bereich Spotify Ad Studio zurückgreifen. Wir haben für Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen Spotify Werbung produziert und somit unterschiedliche Herangehensweisen kennengelernt.

Für folgende Kunden haben wir beispielsweise Kampagnen geschaltet:

WDR
CARE 
morefire | Bewerbung aktuelle Stellenausschreibungen
morefire | Bewerbung Podcast The Art of Marketing

So sehen unsere Audio Ads bei morefire in der Realität aus:

Beispiele für unsere morefire Audio Ads
Beispiele für unsere morefire Spotify Audio Ads
Beispiel für Spotify Audio Ads
Beispiele für unsere morefire Spotify Audio Ads
Beispiele für unsere morefire Spotify Audio Ads
Beispiele für unsere morefire Spotify Audio Ads
Beispiele für unsere morefire Spotify Audio Ads
Beispiele für unsere morefire Spotify Audio Ads

 

Dinge, auf die Du achten solltest:

Am allerwichtigsten bei der Nutzung von Spotify Ad Studio ist ein im Voraus ausgearbeitetes Konzept. Dieses beinhaltet die konkreten Ziele, die mit der Verwendung von Audio Ads erreicht werden. Außerdem sollte bereits die genaue Zielgruppe festgelegt werden, damit die Werbung dementsprechend produziert werden kann.

Achte bei der Erstellung der Audio Ad darauf, dass diese nicht mit Informationen überladen wird. Dies bedeutet konkret, dass nicht zu viele Botschaften in einem einzelnen Sound verwendet werden. Weiter ist die Verwendung weniger verschiedener Werbungen bei Spotify zu empfehlen. So wird die Message Deiner Audio Ads auf den Punkt gebracht und gleichzeitig der Faktor des Wiedererkennungswertes berücksichtigt. Indikatoren für eine erfolgreiche Nutzung von Spotify Ad Studio sind die richtige Verwendung von Geschwindigkeit, Tonlage des Sprechers und Hintergrundgeräuschen.

Werden all diese Dinge von Dir berücksichtigt, steht einer erfolgreichen und gewinnbringenden Nutzung von Spotify Audio Ads nichts mehr im Wege.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Spotify Audio Ads für viele Unternehmen, die Online Marketing betreiben, sehr attraktiv ist. Speziell für Brands, die mit ihren Produkten jüngere Zielgruppen erreichen möchten, ist die Nutzung vom Spotify Ad Studio empfehlenswert. Die Anzahl von jungen Menschen, die Streaming-Dienste nutzen, ist heute enorm groß und wird in Zukunft noch weiter ansteigen. Diese jungen Menschen sind prädestiniert dafür, von Spotify Ads angesprochen und erreicht zu werden. Daraus resultiert, dass durch Spotify Audio Ads Traffic für die eigene Website generiert wird. Außerdem wird die Möglichkeit geboten, langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Selbstverständlich bringt das Thema Audio Ads, wie nahezu alle Themengebiete im Bereich Online Marketing, eine Art von Komplexität mit sich. Falls Du dich nun für Spotify Ads interessieren solltest, aber nicht weißt, wie und wo du anfangen sollst, bist du bei morefire genau richtig. Unsere Expert:innen brennen darauf, ihre weitreichenden Kenntnisse im Bereich Spotify Ads gewinnbringend für Dein Unternehmen einzusetzen. Unser Team begleitet Deine Firma von der anfänglichen Planung, über die Erstellung der Audio Ads, bis hin zur Kontaktaufnahme und Betreuung von Kunden. Wir blicken auf zahlreiche, gelungene Projekte im Bereich Spotify Ads Studio in der Vergangenheit zurück.

 

Katrin Wolf

Geschrieben von

Katrin hat Medienwirtschaft in Köln studiert und ist Senior Consultant Paid Media bei morefire. Ihr Herz schlägt für Reisen – ob kalt oder warm, Berge oder Strand – Hauptsache es gibt viele aufregende Dinge zu erleben, an die man sich den Rest seines Lebens erinnert.

5 / 5 (1 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.