morefire
MENÜ

Backlink-Analyse mit der Searchmetrics Suite v5.5

Letzte Woche wurde in diesem Blogpost ja bereits angekündigt, dass diese Woche der Release der neuen Version der Searchmetrics Suite (v5.5) ansteht. Ich hatte schon einmal vorab die Möglichkeit mir die neuen Features anzusehen. Neben weiteren interessanten Features, über die in den nächsten Tagen mit Sicherheit berichtet wird, hat mich die neuen Möglichkeiten zur Backlink-Analyse am meisten interessiert. Hier also ein erster kleiner Erfahrungsbericht.

Mit der Backlinkanalyse besteht die Möglichkeit über 86 Mio. Links von über 5 Mio. Domains zu analysieren und zu vergleichen, wobei der Datenbestand natürlich Schritt für Schritt erhöht wird. Der Hintergrund für die Tatsache, dass sich Searchmetrics überhaupt eine eigene Backlink-Datenbank aufbaut liegt höchstwahrscheinlich darin, dass sich die Gerüchte um ein Wegfallen des altbekannten Yahoo Site Explorers immer weiter verdichten. Ein sehr cleverer Schachzug, da der Site Explorer für viele Webmaster zur Analyse Ihrer Backlinkdaten schon ausgereicht hat. Und was passiert, wenn man SEO ohne Backlinkdaten machen muss, wurde ja letztens auch hier schon diskutiert.

Das wirklich tolle an der neuen Version ist, dass man die Backlinkanalyse für jede beliebige Domain durchführen kann!!!  vorausgesetzt diese befindet sich bereits unter den oben erwähnten 5 Mio. Domains. BTW: Bisher war mit der Searchmetrics Suite eine derart ausführliche Analyse ja nur für diejenigen Domains durchführbar, für die man auch bezahlt. Es ist zudem sogar möglich, eine gesamte Domain, einzelne Subdomains, exakte URLs und komplette Verzeichnisse genau zu analysieren.

Analysiert man die gesamte Domain, erhält man zunächst eine Übersicht über die Pagerank-Verteilung aller eingehenden Links. Weitaus interessanter ist allerdings die Pagerank-Entwicklung der 100 stärksten Backlinkquellen, was folgende Grafik verdeutlichen soll:

Als nächstes bekommt man eine praktische Übersicht über die Anzahl der analysierten Backlinks, über die Domainpopularität und die Hostpopularität der entsprechenden Domain. Auch die Anzahl der Backlinks die auf eigene Startseite von anderen Startseiten auf die eigene Domain zeigen werden aufgelistet. Auch sehr hilfreich ist die Zusammenfassung der Top3 Linktexte und der am häufigsten angelinkten Seiten. Natürlich kann man sich jeden einzelnen Link genau ansehen, d.h. wie viele Backlinks hat die URL eines bestimmten Backlinks selbst und wie hoch ist die dazugehörige Domainpopularität. Insgesamt kann man schon sehr detailliert in die Tiefe gehen, was sich auf den ersten Blick auch sehr interessant anhört, doch ist dies leider nichts Neues, da die Searchmetrics Suite das schon länger kann 😉

Das eigentliche Herzstück der Backlink-Analyse und somit einen absoluten Mehrwert zur vorigen Version bildet meiner Meinung nach die Möglichkeit einzelne URLs genauestens auseinanderzunehmen. In dieser Detailgenauigkeit kenne ich das noch von keinem anderen SEO-Tool. Hier mal ein kleines Beispiel: Ich sehe mir die Top-Linkziele auf unserer Website an und suche mir den Blogartikel mit dem Interview über organischen Linkaufbau mit Saša von VIPEX Organic Link Marketing Hier kann ich genau sehen wer einen Backlink auf die entsprechende URL gesetzt hat. Nett und interessant von wem wir da ein paar Links bekommen haben, Danke noch einmal an dieser Stelle!

Allerdings bringt es natürlich wenig, sich dauernd die eigenen Seiten anzusehen. Viel interessanter ist es nämlich sich einmal die Backlinkquellen der entsprechenden Konkurrenz-URLs anzusehen um genau dort vielleicht auch ein paar neue Linkpotentiale zu erschließen. Bisher war genau diese Möglichkeit (wenn überhaupt) nur mit deutlich mehr Aufwand zu bewältigen. Das Gleiche gilt natürlich auch für Subdomains und komplette Verzeichnisse.

Insgesamt muss ich festhalten dass mich vor allem das neue Feature einzelne URLs so genau wie möglich zu analysieren schon sehr begeistert, ich habe schon länger auf eine so exakte Analysemöglichkeit gewartet 😉

Marcel Becker

Geschäftsführer, Inbound Marketing-Freak und King of Tablesoccer – Blogger @morefire

0 / 5 (0 votes)

3 Kommentare

Alex Quiring schrieb am 8. Juni, 2010 @ 15:05

Hi Marcel,
vielen Dank für die Beschreibung des neuen Features. Morgen ist es soweit. Dann gehen wir damit life.
Zwei kleine Anmerkungen noch:
Du kannst JEDE beliebige Domain mit der Backlink Analyse abfragen. Wir haben also gar keine Beschränkung bei der Analyse.
Und eine kleine noch: Links von der Startseite bedeutet: Links von anderen Startseiten, die auf die analysierte Domain verlinken.
Liebe Grüße
Alex

Marcel Becker

Marcel Becker schrieb am 8. Juni, 2010 @ 15:16

Hi Alex,

danke für deine Hinweise, hab´s gleich berichtigt 😉

SG,
Marcel

Matis schrieb am 8. Juni, 2010 @ 19:02

Jetzt fehlt nur noch ein konkurrenzfähiger Preis für das Backlinkmodul.

Matis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.