morefire
MENÜ

Recap zur SEOkomm 2016 in Salzburg

Was wäre Salzburg nur ohne die Salzburger Festspiele, Mozart und die Salzburger Nockerln? Ach ja – und natürlich ohne die SEOkomm? Diese findet gegen Ende eines jeden Jahres im schönen Salzburg statt. Hier treffen sich SEOs (Anfänger, Fortgeschrittene und Experten) aus der DACH-Region zu erstklassigen Vorträgen. Wir waren dort und berichten für Euch!

Make SEO great again – Marcus Tandler

Den Anfang machte Marcus Tandler aka Mediadonis vom Tool Onpage.org. Satte 414 Slides hatte er im Schlepptau. Grob ging es um die Entwicklung von Google und der SEO-Branche. Zudem zeigte er in seiner Keynote, dass einige Websiten immer noch hinterm Berg sind und keine sauberen Snippets haben. Eine interessante Sichtweise brachte er ebenfalls zum Ausdruck, als er meinte „Google wird mittels AMP Auszeichnungssprache HTML ersetzen“! Naja, wir werden sehen.

Weitere Punkte aus der Keynote:

  • Fokus auf Ladezeiten, Crawling und Content legen
  • PWA (Progressive Web Apps) wird immer wichtiger
  • Über 80% der Suchergebnisse kommen über Mobile
  • Firebase wird die Plattform für Mobile-Seiten

Mach deine Website endlich sauber – Dominik Wojcik

Trotz seiner Erkältung hat Dominik seinen Vortrag gemeistert und konnte jedem vermitteln, wie wichtig eine saubere Website ist, die er übrigens mit einem Kühlschrank verglich. Dass eine Website nur dann sauber indexiert werden kann, wenn diese eine gute Crawling-Architektur aufweist, sollte jedem SEO klar sein.

Hier noch ein paar Learnings für Euch:

  • Interne Verlinkung ist ein wichtiger Hebel und muss vorhanden sein sowie gepflegt werden (Ankertexte nutzen)
  • Wichtige Seiten werden öfters gecrawlt als unwichtigere
  • Routine-Prüfungen machen
  • Doppelte interne Links auf einer Seite entfernen, wenn unnötig
  • 40x Fehler / 30x Redirects und Soft 404er im Auge behalten
  • Bei großen Seiten über Split-Footer-Verlinkung nachdenken

 

Übrigens: Log-File-Analysen bieten Euch eine Statistik über Seitenaufrufe sowie Kennzahlen über die Nutzung Eurer Website. Somit lassen sich Besucherdaten selbst auswerten und aufbereiten. Diese Daten dienen jedoch nur als Ergänzung zu Google Analytics und Co. Der Screaming Frog bietet neuerdings einen Log File Analyser an, den Ihr mal testen solltet.

Des Weiteren sollte Euer Content ständig ein Update erhalten, natürlich sofern neue Themen vorhanden sind. Dominik teilt diesen in 4 Säulen ein – Prio A-D Content. Mehr dazu im Screenshot.

Dominic Wojcik - Mach deine Seite sauber

Making Sites Uber Fast – Fili Wiese

Einen der für mich besten Vorträge lieferte Fili Wiese. Im Vortrag des Ex-Google-Mitarbeiters aus dem Search Quality Team galt der Fokus der Page-Speed-Optimierung. Er ging sehr tief in die Materie ein und zeigte auf, an welchen Stellschrauben für eine optimale Seitenladezeit gedreht werden kann.

Darauf sollte geachtet werden:

  • CSS & JavaScript minimieren. Zudem sollte jede Website ohne JavaScript ohne Einschränkungen nutzbar sein
  • Bilder-Optimierung zahlt sich aus. Schaut euch ebenfalls mal das Favicon Eurer Website an!
  • Server Response ebenfalls auf dem Schirm haben
  • Deaktivierte und unnötige WordPress Plugins entfernen – fressen zu viel Ladezeit
  • Browser Caching nutzen!
  • OCSP Stapling nutzen
  • HSTS nutzen (mit dieser wird Rechenzeit gespart und der Server teilt dem Browser mit, dass er sich für eine bestimmte Zeit daran erinnern soll, dass die Seite auf HTTPS läuft und nicht jedes Mal vorher eine http-Abfrage sendet)
  • HTTP/2 nutzen

Make your site ueber fast

Google Search Console Advanced – Sebastian Erlhofer

Sehr advanced ging es mit dem Vortrag von Sebastian, Autor des Buches Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch, über die Search Console weiter. Dieser Vortrag war übrigens ein Beitrag, der alle vom Stuhl gehauen hat – alle die nicht dort waren, haben einen erstklassigen Vortrag verpasst.

Die Search Console ist mitunter das beliebteste Werkzeug von uns SEOs – Problem ist nur, dass Google lediglich Daten der ersten 1000 URLs anzeigt, was man mittels der API natürlich lösen kann. Auch Sebastians Tool, der SERPLORER (wir haben dazu auch einen Test gemacht) schafft Abhilfe. Wer das Tool noch nicht kennt, kann sich auch einen 14-tägigen Testzugang zulegen.

Alternativ bietet sich auch das Add-on Search Analytics for Google Sheets an, was ebenfalls wie das Tool SERPLORER das „not provided“ Problem löst.

Übrigens ein guter Tipp von Sebastian: In der Search Console wird pro XML-Sitemap nur die Anzahl der indexierten und de-indexierten Seiten angezeigt, jedoch nicht welche! Legt Ihr jedoch mehrere Sub-XML-Sitemaps an, zum Beispiel für diverse Kategorien oder Pfade, dann könnt Ihr besser ermitteln, welche Seiten davon betroffen sind.

Den Vortrag hat Sebastian auch noch mal in schriftlicher Form für Euch auf der Seite von Mindshape veröffentlicht. Den findet ihr hier.

Limit der SC-API

PANEL: Ask Google – ask John Müller

Nach dem Mittagessen ging es dann mit einer Fragerunde an John Müller von Google weiter. In der Diskussionsrunde vertreten waren Nina Baumann, Jens Fauldraht und Michael Schöttler. Es wurden viele Themen angesprochen. Darunter das Thema der internen Verlinkung für Mobile-Seiten sowie das Thema Mobiler Index – John Müller stellt klar, dass technische Änderungen rechtzeitig an Webmaster kommuniziert werden.

Live Site Clinic

Die Besucher der SEOkomm 2016 durften Ihre Websites einreichen, um diese von SEO-Experten begutachten zu lassen. Auf der Bühne wurden dann verschiedene Seiten von Dominik Wojcik, Sebastian Erlhofer und Bastian Grimm untersucht – dabei kamen sehr interessante Dinge zum Vorschein, an denen die Webseitenbetreiber dann für später arbeiten durften ;-). Zu deren Schutz möchte ich diejenigen an dieser Stelle hier auch nicht nennen.

Quo vadis SEO? – Bastian Grimm

Bastian stellte sich die Frage, wohin SEO wohl geht – und bitte jetzt kein „ist SEO tot“?!?!

Google hat in der Vergangenheit einiges in den SERPS umgestellt. Unter anderem zeigte Bastian auch Screenshots von Googles Answer Boxen und verwies zu einem Artikel von Richard Baxter, der gut beschreibt, wie man dahingehend optimieren kann.

Google weiß viel über dich schon mal die Sprach- und Audioaktivitäten deines Google Accounts überprüft? Unter My Activity von Google lässt sich einsehen, was Google so alles aufzeichnet, obwohl der Google Assistent (Ok-Google) nicht genutzt wurde! Zum Glück kann man die Aufnahmen auch pausieren, was ich in der Vergangenheit schon getan hatte. Aber schaut mal bei Eurem Account rein ;-)!

Hier noch ein paar Learnings:

  • Macht Eure Snippets schön (Was ist nur los mit Euch? = Basics)
  • Auf HTTPS umstellen (das ist aber auch nicht seit gestern so) und damit verbunden ebenfalls auf HTTP/2 wechseln, da bald Seiten ohne TLS mit „not secure“ ausgezeichnet werden
  • Softfaktoren (CTR, Verweildauer, Bounce-Rate) sind wichtiger denn je
  • AMP Anfang 2017 nur unter HTTPS
  • Proper Responsive – Bilder müssen sich an die Auflösung anpassen
  • Rich Cards als visueller „next step“ der Rich Snippets
  • Netter Ansatz – Swipen (vertikales Scrollen) könnte das neue Scrollen sein – wir sind gespannt auf Deine These Bastian 😉
  • Firebase von Google im Auge behalten – Top Slides von Cindy Krum
  • Content auf einer Seite sollte hochwertig sein und zur Suchabsicht passen – so bitte nicht: siehe Screenshot

Footer Content auf einer Seite

Wem das nicht reicht – Hier geht’s zu Bastians Folien.

Fazit

Die SEOkomm in Salzburg ist eine hervorragende Veranstaltung für SEOs. Von Anfänger- bis Expertenwissen ist hier alles vertreten. Auch die Veranstaltungsräume sind top und insgesamt ist die Veranstaltung gut organisiert. Ich bin gespannt, wohin die SEO-Reise geht und was in den nächsten Jahren passiert. Übrigens haben die Betreiber des SEO-Portals ein FAQ aus allen Google Webmaster Hangouts mit John Müller online gebracht.

Unsere alten SEOkomm Recaps:

SEOkomm Recap 2012
SEOkomm Recap 2011

Weitere Recaps der SEOkomm 2016:

Christian Roeb ist Senior Consultant SEO bei morefire. Er schreibt zu Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung. In seiner Freizeit widmet er sich der Musik und geht Bouldern.

4.75 / 5 (4 votes)

Schreibe einen Kommentar

Loading Facebook Comments ...

Ein Kommentar

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Disqus Comments ...